Benjamin Henrichs
Benjamin Henrichs schaffte einst bei Bayer Leverkusen den Sprung zum Profi und kam nach einer Zwischenstation in Monaco 2020 zu RB Leipzig. Bildrechte: Picture Point

Fußball | Bundesliga RB will mit Henrichs verlängern – Werner wird in England gelobt

02. April 2024, 13:36 Uhr

Steht bei RB Leipzig die nächste Vertragsverlängerung an? Der Verein möchte Nationalspieler Benjamin Henrichs halten. Sollte das nicht gelingen, wäre der 27-Jährige im Sommer weg. Zudem wird die Rückkehr von Timo Werner unwahrscheinlicher.

Der Bundesliga-Fünfte RB Leipzig will Nationalspieler Benjamin Henrichs langfristig binden. Sportdirektor Rouven Schröder sagte dem kicker (Dienstagsausgabe, 02.04.2024), man wolle den bis Sommer 2025 laufenden Vertrag mit dem 27-Jährigen gern verlängern: "Benni weiß, dass wir mit ihm weitermachen wollen. Wir haben ihm daher ein sehr, sehr wertschätzendes Angebot unterbreitet", so Schröder.

Rouven Schröder
RB-Sportdirektor Rouven Schröder arbeitet an einer Vertragsverlängerung mit Benjamin Henrichs. Bildrechte: IMAGO / Picture Point LE

Henrichs: Abgang, wenn keine Verlängerung

Zudem ließ Schröder durchblicken, dass Henrichs RBL im Sommer verlassen wird, sollten sich der Klub und der Abwehrspieler nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen können: "Beide Seiten haben sich darauf verständigt, nicht in ein letztes Vertragsjahr zu gehen."

Weitere Personalien hängen an Champions-League-Quali

Zuletzt hatten die Leipziger die Verträge von Amadou Haidara, Willi Orban, Kevin Kampl, Yussuf Poulsen und Lukas Klostermann verlängert. Um weitere Spieler halten zu können, wäre die erneute Qualifikation für die Champions League wichtig. Aktuell liegt RB drei Zähler hinter Borussia Dortmund, das auf dem letzten Quali-Platz für die "Königsklasse" liegt.

Halten möchte RB insbesondere den niederländischen Mittelfeldmotor Xavi Simons, außerdem soll ein Weggang des spanischen Offensivspielers Dani Olmo verhindert werden. "Das eine oder andere wird davon abhängen, in welchem Wettbewerb wir letztlich spielen", sagte Schröder Simons ist aktuell von Paris St.-Germain ausgeliehen. Olmos Vertrag läuft zwar bis 2027 – Top-Klubs könnten aber im Sommer mit hohen Ablösesummen locken.

Timo Werner jubelt
Endlich wieder jubeln: Timo Werner lieferte in seinen bis dato neun Premier-League-Spielen für Tottenham Hotspur vier Scorerpunkte. Bildrechte: IMAGO / Shutterstock

Tottenham-Manager lobt Timo Werner

Auch eine weitere Personalie könnte RB bald wieder beschäftigen. Der zu Tottenham Hotspur ausgeliehene Nationalstürmer Timo Werner ist in London direkt zur festen Größe geworden: "Er war eine großartige Verpflichtung", sagte Spurs-Teammanager Ange Postecoglou, der Werner als "wichtiges Teil unseres Teams" bezeichnete.

Die Entscheidung über eine mögliche Verpflichtung sei aber noch nicht gefallen. "Wir werden uns da zur geeigneten Zeit festlegen", so Postecoglou. Tottenham besitzt eine Kaufoption für den 28-Jährigen, diese soll bei rund 17 Millionen Euro liegen.


dh/dpa/sid

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Aktuell_RBL
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild SC Freiburg - RB Leipzig
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (22)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 02. April 2024 | 17:45 Uhr

1 Kommentar

nasowasaberauch vor 1 Wochen

Nix gegen Amadou Haidara, Willi Orban, Kevin Kampl, Yussuf Poulsen und Lukas Klostermann, aber Unterschiedsspieler sind alle nicht und z.T. über ihrem Zenit. Das wesentliche ist nicht das einzelne Können, die Mischung muss stimmen, es ist die Besetzung auf der richtigen Position, das Zusammenspiel und das erarbeitete blinde Verständnis. Bei RB vermisse ich davon einiges.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga