Tom Krauß
Zuletzt war Tom Krauß an Schalke 04 ausgeliehen. Nun verlässt er RB Leipzig endgültig und wechselt nach Mainz. Bildrechte: IMAGO / RHR-Foto

Fußball | Bundesliga RB Leipzig: U21-Nationalspieler Krauß wechselt zu Mainz 05

14. Juli 2023, 14:42 Uhr

Nach 12 Jahren und zwei Leihgeschäften verlässt Tom Krauß RB Leipzig endgültig. Der zuletzt an Schalke 04 verliehene Rechtsfuß wechselt innerhalb der Bundesliga und schließt sich Mainz 05 an.

Tom Krauß wechselt innerhalb der Bundesliga von RB Leipzig zum FSV Mainz 05. Das gaben die Rheinhessen am Freitag (14. Juli) bekannt. Laut übereinstimmenden Medienberichten überweist Mainz für den U21-Nationalspieler fünf Millionen Euro nach Leipzig. Die Ablösesumme kann demnach durch Boni noch auf bis zu sieben Millionen Euro steigen. Über die genaue Vertragsdauer machten die Mainzer keine Angaben, laut Vereinsmitteilung unterschreibt der 22-Jährige aber einen "langfristigen" Vertrag.

"Tom ist ein Transfer, wie er typischer für Mainz 05 nicht sein könnte: Ein Jungnationalspieler, der sich mit unserer Philosophie identifiziert und darauf brennt, hier den nächsten Karriereschritt zu machen", sagte Sportdirektor Martin Schmidt. Krauß habe "das Potenzial für noch mehr", ergänzte Trainer Bo Svensson: "Er will besser werden und wir wollen ihn besser machen."

Tom Krauß
Tom Krauß im Trikot von RB Leipzig. Bildrechte: imago images / Picture Point LE

Nur drei Bundesliga-Minuten für RB – Durchbruch auf Schalke

Krauß wurde in der Jugend von RB Leipzig ausgebildet, konnte sich aber nie in der ersten Mannschaft des mehrfachen Champions-League-Teilnehmers etablieren. Nur am letzten Spieltag der Saison 2019/20 kam er unter Julian Nagelsmann gegen den FC Augsburg zu einem dreiminütigen Kurzeinsatz. Es folgte zunächst eine zweijährige Leihe in die 2. Bundesliga zum 1. FC Nürnberg, vergangenen Sommer schloss er sich dann per Leihgeschäft Schalke 04 an. Dort war er gesetzt und stand in 32 Bundesliga-Partien auf dem Platz. Am bitteren Abstieg der Schalker, der ausgerechnet durch eine 2:4-Niederlage gegen Leipzig am letzten Spieltag besiegelt wurde, konnte aber auch Krauß nichts ändern.

"Beste Voraussetzungen" für Krauß in Mainz

Nun gibt es in der kommenden Saison ein Wiedersehen in der Bundesliga mit RB. Ein Verbleib dort stand schon länger nicht mehr zu Debatte. In Mainz will er sich nun nachhaltig stabilisieren. "Die Gespräche mit dem Verein und insbesondere mit Bo Svensson haben mich von Mainz 05 überzeugt. Ich möchte mich persönlich weiterentwickeln und gute Spiele machen, dafür sind hier die besten Voraussetzungen gegeben", sagte der gebürtige Leipziger bei seiner Vorstellung. Krauß entstammt einer örtlichen Fußballerfamilie. Sowohl Opa Roland als auch Vater Holger spielten für die beiden Traditionsvereine in Probstheida und Leutzsch.  


red/pm

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Aktuell_RBL
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild SC Freiburg - RB Leipzig
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (22)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 14. Juli 2023 | 17:45 Uhr

8 Kommentare

Voice vor 39 Wochen

Schnelle Nachhaltigkeit ist im internationalen Geschäft nicht drin, wenn man vorn mitspielen möchte. Da kann man aufstampfen, wie man will. Realitäten anzuerkennen, fällt manchem unserer Traditionsbegleiter schwer. Es bleiben aber nun mal Realitäten.

Voice vor 39 Wochen

Was bei Deinem Kommentar im Spiel war, möchte ich lieber nicht wissen.
Ein Verein aus dem "Westen" angelt sich den bei RB Leipzig ausgebildeten TK. Wenn das keine Erfolgsgeschichte für unseren Nachwuchs ist. Hochgezogen aus dem NLZ in die erste Mannschaft. Nur eben nicht die Eigene.

Quentin aus Mondragies vor 39 Wochen

Richtiger Schritt von Tom Krauß. In Mainz ist die Wahrscheinlichkeit höher Einsätze zu bekommen. Für einen Nationalspieler ist dies entscheidend. Wer spielt im Profifußball schon bei einem Verein seines Geburtsortes. Ich erwarte dies nicht. Vielleicht schafft es Mainz ja in die internationalen Ränge nächste Saison.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga