v.li.: Steffen Kutschke Dresden, 30 am Boden liegend, Jonathan Meier Dresden, 8 Markus Schwabl Unterhaching, 23 im Zweikampf. 5 min
Bildrechte: IMAGO/foto2press
5 min

Die SG Dynamo Dresden hat sich im letzten Heimspiel des Jahres mit drei Punkten belohnt und trotz Unterzahl einen Sieg eingefahren.

So 10.12.2023 20:28Uhr 05:23 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-bericht-dynamo-dresden-spvgg-unterhaching-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Fußball | 3. Liga In Unterzahl: Dynamo Dresden ringt Unterhaching nieder

18. Spieltag

10. Dezember 2023, 18:44 Uhr

Nach drei Niederlagen in Folge hat sich die SG Dynamo Dresden gegen die Spielvereinigung Unterhaching wieder belohnt. Die Elbestädter haben sich auch von einem Platzverweis nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Mit 2:1 (1:1) haben sich die Sachsen gegen die Bayern durchgesetzt. Und das, obwohl die SG über eine Halbzeit in Unterzahl spielen musste.

Lemmer trifft, Kammerknecht fliegt

Die Verunsicherung nach drei Niederlagen in der Liga in Folge, sie war greifbar in Dresden. Haching lauerte, Dynamo traute sich kaum etwas. Bis in der 32. Minute Kapitän Stefan Kutschke ein riskantes Tackling ansetzte, den Ball fair eroberte und auf Jonathan Meier spielte, der eine mustergültige Flanke auf den Fuß von Jakob Lemmer servierte, der zur Führung einschob. Die Spielvereinigung hätte beinahe im direkten Gegenzug durch Mathias Fetsch ausgeglichen, bestimmte in der Folge das Geschehen. Der starke Simon Skarlatidis kam in der 41. Minute komplett blank im Strafraum an den Ball, nahm Maß und überwand Stefan Drljaca im Kasten der Sachsen. Doch Claudio Kammerknecht mimte den Keeper, klärte mit der Hand auf der Linie, sah Rot. Den folgerichtigen Strafstoß schweißte Patrick Hobsch in den Winkel und so ging es mit ausgeglichenem Spielstand und in Unterzahl für die SGD in die Kabine.

Handspiel Kammerknecht Dynamo Dresden
Claudio Kammerknecht sah nach einem Handspiel auf der Linie die rote Karte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kutschke verwandelt vom Punkt

Nach dem Seitenwechsel sprach fast alles für die Gäste, die neben der Überzahl auch das Momentum hatten. Und lange sah es so aus, als würde die Spielvereinigung die Überzahl gut ausspielen, Dynamo regulieren und vielleicht drei Punkte mit aus Elbflorenz nach Bayern nehmen. Fetsch (48./56.) und Sebastian Maier (70.) hatten Gelegenheiten die Gäste in Front zu bringen.

v.li.: Steffen Kutschke Dresden, 30 am Boden liegend, Jonathan Meier Dresden, 8 Markus Schwabl Unterhaching, 23 im Zweikampf.
In einer umkämpften und teils wilden zweiten Hälfte hat sich Dynamo Dresden den nächsten Dreier gesichert. Bildrechte: IMAGO/foto2press

Stattdessen schlug die SGD durch zwei gerade eingewechselte Spieler zu: Tom Zimmerschied bediente den wiedergenesenen Lucas Cueto, der von zwei Gegenspielern im Strafraum gefällt wurde. Stefan Kutschke trat an, versenkte den Ball vom Elfmeterpunkt ins linke untere Eck (75.) und bescherte Dynamo den Sieg. Auch weil Unterhaching durch Fetsch in der 90. Minute einen gut ausgespielten Konter nicht im Tor unterbrachte. Nach drei Niederlagen in der Liga hat sich die SGD zum Jahresabschluss im Harbig-Stadion drei Punkte erkämpft und überwintert auf einem Aufstiegsplatz.

Dynamo Fans K-Block zeigt eine Weihnachtschoreographie und wünscht allen FROHE WEIHNACHTEN.
Die SGD konnte sich nach dem Befreiungsschlag gegen Unterhaching auf besinnliche Feiertage einstimmen. Bildrechte: IMAGO/foto2press

Stimmen zum Spiel

Trainer im Interview vor Werbetafel 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Nach dem Sieg von Dynamo Dresden gegen Unterhaching hat sich Trainer Markus Anfang glücklich gezeigt. Für eine gute Leistung sei sein Team belohnt wurden, habe es trotz Unterzahl clever gemacht.

So 10.12.2023 19:33Uhr 04:00 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-interview-markus-anfang-dynamo-dresden-nach-unterhaching-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Spieler im Interview vor Werbebande 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Dresdens Torjäger Stefan Kutschke äußerte sich nach dem Sieg über die Spielvereinigung Unterhaching kritisch zur Leistung seines Teams. Doch am Ende stünde das Ergebnis auch manchmal über der Perfomanz auf dem Rasen.

So 10.12.2023 19:41Uhr 04:26 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-interview-stefan-kutschke-dynamo-dresden-nach-unterhaching-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

jar

Videos und Audios zur 3. Liga

FCI - SGD
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (61)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 10. Dezember 2023 | 19:30 Uhr

53 Kommentare

Hubert vor 11 Wochen

Hallo aka Dynamotreue,
egal wie die Regeln in solchen Fällen sind, im Falle von Claudio Kammerknecht ist ein Tag Sperre vollkommend ausreichend, mehr wäre total unangemessen. Er hat niemand verletzt, niemand beleidigt oder war auch nicht anderweitig böse.
Ich erklär mir das so mit rein menschlichen Gefühlen.
Ich mach auch noch ein 🍻 in die Runde.

Reisender vor 12 Wochen

Dreiecker, wenn man nur eine Zelle hat und nur Dünnes von sich gibt, wenn es um Dynamo Dresden geht und dabei sich geo( graphisch ) so verhaut, solltest Du ihn nicht noch vor solche Aufgaben stellen🥹
Grabstein bleibt Grabstein, wir wissen doch, was wir von ihm zu halten haben.
Dynamische Woche

aka Dynamotreue vor 12 Wochen

In gewisser Weise würde ich dem Harzer schon zustimmen. Vom Ausgleich bis zur erneuten Führung hatte man den Eindruck die Hachinger sind mit dem Remis zufrieden. Da ging nach vorn fast gar nichts, bzw wurde alles sehr gut wegverteidigt.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga