Omar Ingi Magnusson (Magdeburg, 14) wirft Tor 2 min
Bildrechte: IMAGO/Jan Huebner

Handball | Bundesliga Nächste Gala: SC Magdeburg feiert Kantersieg gegen Balingen

23. Mai 2024, 20:47 Uhr

Der SC Magdeburg hat auf dem Weg zur Meisterschaft die nächste Hürde spektakulär gemeistert. Gegen Tabellenschlusslicht Balingen-Weilstetten feierte das Team von Trainer Wiegert einen hochverdienten Kantersieg.

Die Handballer des SC Magdeburg haben mit einem Offensivfeuerwerk den nächsten Schritt zur Meisterschaft geschafft. Die hochgradig effiziente Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert deklassierte den bereits feststehenden Absteiger HBW Balingen-Weilstetten mit 43:29 (22:13), ein Sieg gegen den SC DHfK Leipzig am Sonntag (16 Uhr im TV, Stream und Ticker) würde dem SCM den ersten Matchball für den dritten Bundesliga-Triumph nach 2001 und 2022 bescheren. Der Isländer Omar Ingi Magnusson (zehn Tore) war der beste Werfer der Magdeburger, die sich kaum Schwächen erlaubten.

Balingen hält nur am Anfang mit

Balingen war nur zu Beginn des Spiels auf Augenhöhe mit den Magdeburgern, die sich nach einem zwischenzeitlichen Rückstand Tor um Tor absetzten. Der Champions-League-Halbfinalist nahm den Tabellenletzten durchaus ernst, agierte sachlich und nicht überheblich. Die Elbestädter warfen sich schon früh einen deutlichen Vorsprung heraus, der bis zur Pause auf neun Treffer anwuchs. Erst kurz vor der Halbzeitsirene unterlief Wiegerts Team der erste Fehlwurf.

Kristjansson verletzt - SCM stellt Torrekord ein

In der 38. Minute zog sich Gisli Kristjansson bei einem Zusammenprall offenbar eine Knieverletzung zu, konnte das Parkett aber immerhin aus eigener Kraft verlassen. In den Schlussminuten stellte Wiegert noch den 39-jährigen Mikael Aggefors ins SCM-Tor, der so erstmals länger zum Einsatz kam. Nur beim 43:28 beim HSV Hamburg erzielten die Magdeburger ebenfalls so viele Treffer wie am Donnerstagabend.

Triple winkt

Das Team aus Sachsen-Anhalt besitzt in diesem Jahr beste Chancen auf das historische Triple: In der HBL dürfte das Fernduell mit den zweitplatzierten Füchsen Berlin entschieden sein, den DHB-Pokal hat der SCM bereits gewonnen - und in der Champions League qualifizierte sich der Titelverteidiger erneut für das Final Four am 8. und 9. Juni in Köln. Gegner im Halbfinale ist Aalborg Handbold. Im Finale würden der FC Barcelona oder der THW Kiel warten.

sid/dpa/red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 23. Mai 2024 | 21:45 Uhr

2 Kommentare

Eiche vor 8 Wochen

Perfekter Auftakt mit der Vertragsverlängerung für Felix!!! Gisli wünsche ich alles Gute 🍀 Regeneriert Euch und dann am Sonntag die Meisterschaft 🥳

FCM65 vor 8 Wochen

Super! Jetzt am Sonntag den Deckel drauf machen. Hoffentlich ist Gisli nicht schwer verletzt. Auf jeden Fall gute Besserung.