Philip Ambrosius Dessau-Rosslauer HV 06
Bildrechte: IMAGO / Hartmut Bösener

Handball | 2. Bundesliga Coburg zu stark für Dessau

15. Spieltag

21. November 2023, 21:30 Uhr

Die Handballer vom Dessau-Roßlauer HV kommen einfach nicht in Tritt. Beim HSC Coburg kassierten die harmlosen Biber eine hochverdiente 25:30-Niederlage. Es war bereits die neunte Pleite in dieser Saison.

DRHV läuft Rückstand hinterher

Dessau verschlief die Anfangsphase und lag schnell mit 0:3 (3. Minute) zurück. Die Offensive der Gäste tat sich auch in der Folge schwer. Dabei scheiterten die Biber immer wieder am starken Keeper Kristian van der Merwe, der in der ersten Hälfte mit zehn Paraden glänzte. Mit zunehmender Spieldauer unterliefen den Oberfranken einige technische Fehler, die der DRHV mit einem 3-Tore-Lauf bestrafte (8:9/19.). Die Chance zum Ausgleich konnten die Dessauer aber mehrfach nicht nutzen. So zogen die Coburger bis zur Pause wieder davon (13:10).

Biber nach der Pause zu harmlos - Coburg-Keeper überragt

Auch nach dem Wechsel gelang den Gästen nicht viel. Gegen die dichtgestaffelte und aggressive Abwehr der Oberfranken fanden die Biber nur selten Lücken. Zudem gab es immer wieder Unkonzentriertheiten beim Abschluss. In der 48. Minute betrug der Rückstand bereits sieben Tore (15:22). Für Dessau reichte es schließlich nur noch für Ergebniskosmetik. Bester DRHV-Werfer war Timo Löser (9). Bei den Gastgebern überragte vor allem Keeper van der Merwe, der seine Paraden-Bilanz nach der Pause auf 19 erhöhte.


red

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (44)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 21. November 2023 | 22:30 Uhr

1 Kommentar

Gohlis vor 13 Wochen

Was für ein Absturz. Dessau wankt Richtung Abstieg. Erreicht Jungandreas die Mannschaft noch? Bei aller Enttäuschung über den nicht geschafften, eigentlich verdienten, Aufstieg in Liga 1 kann man sich doch jetzt nicht so abschlachten lassen?