Teilnehmer auf einer Demo für früheren Kohleausstieg in der Lausitz.
Weil der Kampf für die Umwelt und das Klima auch glücklich machen kann: Die Klimabuchmesse zeigt, was gerade in Literatur und Debatten verhandelt wird. Bildrechte: IMAGO / Andreas Franke

Buchmesse in Leipzig Mit Lust in die Zukunft: Die Klimabuchmesse lädt ein

21. März 2024, 11:12 Uhr

Mit Poetry Slams, Klima-Aktivismus, Kinderbüchern, Klimawandel-Romanen oder Optimismus-Debatten trotz aller Herausforderungen will die Klimabuchmesse zeigen, dass ökologisch bewusstes Sein und Denken auch richtig gute Laune machen kann.

Meist sind Meldungen über den Klimawandel oder den Wandel der Natur mit miesen Nachrichten verbunden, die richtig schlechte Laune machen. Wie faszinierend unsere Umwelt und Natur jedoch sein kann, auch direkt in unseren Städten, wie viel Spaß es machen kann, sich mit Visionen und Ideen für ein neues Verhältnis zwischen Mensch und Natur auseinanderzusetzen und wie glücklich es tatsächlich machen kann, wenn mit kleinen Aktionen ganz viel erreicht wird, davon handelt die Klimabuchmesse 2024. "Wir wollen mit unseren Angeboten und Geschichten Lust auf Zukunft machen", erklären die Veranstalter. "Unser Ziel ist es, Raum für Bücher und Geschichten zu schaffen, um einen gemeinsamen Weg aus der Klimakrise zu finden.

Die Klimabuchmesse ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein mit Sitz in Leipzig. Sie ist nicht kommerziell und entsteht mit ehrenamtlichem Engagement. Entstanden ist sie durch eine Vernetzung der "Parents for Future Leipzig" mit den "Writers for Future" und weiteren Initiativen. Nach der Pilotveranstaltung fiel die Entscheidung für ein Lesefestival, welches im Jahr 2022 wegen Corona ausschließlich aus Online-Lesungen bestand. Im Jahr 2023 fand die Klimabuchmesse zum ersten Mal analog mit etwa 2.000 Gästen in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse und "Leipzig liest“ statt. In diesem Jahr lädt der Verein zur zweiten analogen Ausgabe der Klimabuchmesse.

Ein Schild „Preis der Leipziger Buchmesse“ hängt vor der Preisverleihung an einem Rednerpult. 72 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Jan Woitas

Autoren und Autorinnen präsentieren dabei nicht nur ihre Bücher; auch Diskussionen und Workshops regen zu einem umfangreichen Austausch zu Klima-Aktivismus mit Zuversicht und der Wirksamkeit von Klimaprotesten an, sie geben Einblick in das Filmdrehen, journalistische Recherchen und auch Klimaprosa. Nicht zuletzt können Poetry Slammer zeigen, wie schön es sich auch zu Natur und Klima auf der Bühne slammen und jammen lässt. Der Höhepunkt: Die Utopie-Party am Sonnabend.

Programm:

Donnerstag, 21. März 2024

Mitmachlesung von Roland Bock zum Kinderbuch "Jetzt verstehe ich die Tiere des Waldes“
Roland Bock erklärt mit erstaunlichen Fakten, kindgerechter Sprache und den Illustrationen von Johannes Reiner die Tiere des Waldes und ihre Lebensweise. Diese Veranstaltung ist Teil des Schulprogramms - Anmeldung erforderlich. Anmeldung an verein@halle5.de

  • 09 Uhr, Halle 5 e.V., Kinder- u. Jugendzentrum


Constanze Guhr präsentiert das Jugendbuch "Die unglaublichen Meereswunder“
In ihrem illustrierten Buch zeigt Constanze Guhr die beeindruckende Vielfalt und Schönheit des Lebensraums Meer. Diese Veranstaltung ist Teil des Schulprogramms - Anmeldung erforderlich. Anmeldung an verein@halle5.de

  • 10.30 Uhr, Halle 5 e.V., Kinder- u. Jugendzentrum


Eröffnung: Bücher, die Lust auf Zukunft machen
Hanna Bjørgaas ("Das geheime Leben in der Stadt“) zeigt uns die  Tier- und Pflanzenwelt unserer Städte. Lino Zeddies und seine Co-Autor*innen ("Zukunftsbilder 2045“) versinnbildlichen, wie lebenswert Ballungsräume werden können, wenn wir sie in grüne Kreislaufsysteme umgestalten.
Moderation: Anne Weiss

  • 18 Uhr, Beyerhaus


Slammen for Future
Franca Parianen ("Weltrettung braucht Wissenschaft“) und Dominic Memmel bereiten Slammer*innen die Bühne für berührende und mitreißende ClimatePoetry und spannende, witzige ScienceSlams. Bewerbt euch mit euren Texten, die Lust auf Zukunft machen über: sven.j.olsson@schriftstellerverband.org

  • 20 Uhr, Beyerhaus

Freitag, 22. März 2024

"Du allein entscheidest!“ – Interaktive Lesung für Jugendliche zum Thema Klimaaktivismus
Christian Linker präsentiert eine spannende und interaktive Geschichte, in der die Zuhörenden selbst in die Gedanken- und Gefühlswelt von Klimaaktiven eintauchen. Diese Veranstaltung ist Teil des Schulprogramms - Anmeldung erforderlich. Anmeldung an verein@halle5.de

  • 10.30 Uhr, Halle 5 e.V., Kinder- u. Jugendzentrum


Aufgeben gilt nicht!
Filmemacher Alexander Schiebel ("Gift und Wahrheit“) und Aktivist Tino Pfaff ("Ökozid“) erzählen von ihrem Einsatz für die Umwelt und ihren Recherchen. Gespräch: Wie können wir am besten beim Naturschutz vorgehen. Moderation: Lisa Falkowski

  • 15 Uhr, Botanischer Garten


Die Zukunft geht uns alle an. Wie wir durch positive Kommunikation und mehr Mut die Klimakrise überwinden können
Lesung und Gespräch mit Florian Sturm ("Ein Leben für den Ozean“), Ann-Sophie Henne, Annika Le Large ("Miese Krise“) und Michael Adler ("Klimaschutz ist Menschenschutz“). Wie alle gemeinsam aus der gegenwärtigen gefühlten Krisenlethargie herauskommen und Zukunft gestalten können, wird in einer anschließenden Podiumsdiskussion gemeinsam mit den Autor*innen erörtert. Moderation: Karsten Haustein.

  • 19 Uhr, Leipziger Institut für Meteorologie

Sonnabend, 23. März 2024

Eine Entdeckungstour für die ganze Familie zu den "Superkräften der Vögel“
Bei einem Spaziergang lädt die Autorin und Vogelguckerin Silke Hartmann in die Welt der Vögel ein. Diese hat sein ihrem Buch "Die Superkräfte der Vögel“ festgehalten.

  • 10 Uhr, Clara-Zetkin-Denkmal im Johannapark


Wut, Mut und Hoffnung – was können Klimaproteste bewirken?
Podiumsdiskussion mit Amelie Fried ("Der längste Sommer ihres Lebens“), Lea Bonasera ("Die Zeit für Mut ist jetzt“) und Friedemann Karig ("Was ihr wollt“). Teil 1 der großen Zukunftsnacht zeigt uns, wie aus Wut Mut und Aktion werden kann. Sie gehen der Frage nach, was getan werden muss, um die Klimakrise zu beenden und in einer lebenswerten Zukunft leben zu dürfen. Moderation: Mathis Ebbinghaus

  • 17 Uhr, Werk 2, Halle A


Vision, Solar-Punk und Humor – welche Zukunft Romane schreiben
Im zweiten Teil der großen Zukunftsnacht lesen Jasmin Schreiber ("Endling“), Raphael Thelen ("Wut“) und Anette Schaumlöffel ("In einem Land nach unserer Zeit“) aus ihren Geschichten über nahe und ferne Zukünfte angesichts von Klimawandel und Neuaufbruch. Moderation: Anja Höfner

  • 19 Uhr, Werk 2, Halle A


Utopieparty – der krönende Abschluss der Zukunftsnacht
Nach so vielen Zukunftsvisionen ist es an der Zeit, im letzten Teil der Zukunftsnacht, die Zukunft im Hier und Jetzt schon einmal zu feiern. DJs: Vibes Ambassadors, lady lynzki

  • Ab 21 Uhr, Werk 2, Halle A

Links/Studien

Das Programm als PDF ist hier abrufbar.

(tomi)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 29. Februar 0024 | 12:06 Uhr

3 Kommentare

randdresdner vor 4 Wochen

Hallo fritz deutsch, ich habe mir Ihren Kommentar nun mehrmals durchgelesen und mir auch das Foto angesehen. Irgendwie kapier ich icht, was Sie meinen. Können Sie das bitte für mich genauer beschreiben, was Sie sagen wollen?

MDR-Team vor 4 Wochen

Was meinen Sie damit, lieber Fritz?

fritz deutsch vor 4 Wochen

Hätte die Klimakämpfer auf obigen Foto eher mit einer Klima-Handy- Messe oder Handy-Klima -Messe in Verbindung gebracht .
Kommt noch ?

Mehr zum Thema