3D Illustration eines Partikels des Respiratorischen Synzytialvirus 1 min
Bildrechte: IMAGO / Science Photo Library
1 min

MDR FERNSEHEN Do 07.12.2023 15:34Uhr 00:50 min

https://www.mdr.de/wissen/audios/audio-rki-rsv-welle-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Erkältungssaison Corona und Co.: RSV-Welle hat begonnen – Infektionszahlen aber stabil

07. Dezember 2023, 12:57 Uhr

In Deutschland melden sich weiterhin viele Menschen krank. Wie in den Vorwochen zirkulieren vor allem Corona und Schnupfen-Viren. Inzwischen ist auch das für kleine Kinder gefährliche RS-Virus aktiv.

Autorenfoto von Clemens Haug
Bildrechte: Tobias Thiergen/MDR

Hinweis: Dieser Beitrag bezieht sich auf die bis zum 3. Dezember 2023 verfügbaren Daten. Aktuellere Werte finden Sie hier:

Die Erkältungssaison geht auf hohem Niveau weiter, legt aber im Vergleich zu den Vorwochen eine leichte Verschnaufpause ein. So kann man die aktuellen Zahlen verstehen, die das Robert Koch-Institut am Mittwochabend im aktuellen Wochenbericht für Atemwegsinfektionen veröffentlicht hat. Nur in Bezug auf das RS-Virus, das vor allem bei kleinen Kindern schwere Erkrankungen auslösen kann, gibt es im Moment keine Entwarnung. Laut RKI hat hier nun die Ansteckungswelle begonnen.

Zahl der bestätigten Neuinfektionen mit Corona seit vier Wochen stabil

Die Zahl der offiziell gemeldeten neuen Ansteckungen mit Corona blieb im Vergleich zu drei Vorwochen weiterhin stabil bei rund 24.000. Eingeschlossen sind aber überwiegend nur Patienten von Krankenhäusern, deren Ansteckung mit einem Labortest bestätigt wurde.

Aber auch der Blick auf die SentiSurv Studie der Mainzer Universitätsmedizin zeigt, dass die 7-Tage-Inzidenz aktuell nur geringfügig steigt. Am 29.11. lag sie bei 2085 neuen Infektionen pro 100.000 Einwohnern im Untersuchungsgebiet Rheinland-Pfalz. Die Werte in der übrigen Bundesrepublik dürften davon nur relativ geringfügig abweichen. Hochrechnet auf die Bevölkerung Deutschlands bedeutet das etwa rund 1,7 Millionen neue Ansteckungen in der letzten Novemberwoche.

Dominante Coronavariante bleibt weiterhin EG.5 (Eris), sie wurde in 42 Prozent der Virusproben nachgewiesen. Das schließt auch die in den USA dominante HV.1 Linie ein. Die ebenfalls unter Beobachtung stehende Pirola-Variante (BA.2.86) kommt nun auf 32 Prozent. Sie setzt sich damit weiter langsam durch.

Ansteckungswelle mit dem RS-Virus hat begonnen

Im Gesamtüberblick über alle Arten von Infektionen haben sich vergangene Woche etwas weniger Menschen angesteckt als in der Woche zuvor. Auf Basis von Umfragedaten schätzt das Robert Koch-Institut, dass etwa 8,5 Prozent der Menschen in Deutschland sich neu infiziert hat, das entspricht 7,1 Millionen neuer Atemwegserkrankungen.

Im Stichprobensystem, bei dem insgesamt 240 Arztpraxen Proben von Patienten einsenden, fanden die Labore in über 40 Prozent aller Fälle Sars-CoV2. 38 Prozent der untersuchten Proben enthielten Rhinoviren, also gewöhnliche Erkältungserreger. Das RS-Virus kam in 11 Prozent der Proben vor. Hier wurden vergangene Woche über 1.000 neue Ansteckungen gemeldet.

Der Grippe-Erreger Influenza wird dagegen weiterhin nur vereinzelt nachgewiesen. Damit ist eine frühe Grippewelle wie im vergangenen Jahr aktuell nicht mehr zu erwarten.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 07. Dezember 2023 | 10:00 Uhr

7 Kommentare

MDR-Team vor 12 Wochen

@klaus.kleiner
Sie stellen hier diverse Behauptungen auf, die Sie nicht belegen können, weil sie auch nicht zutreffen. Falls Ihnen die Artikel und die Moderation nicht gefallen, steht es Ihnen frei, nicht am Kommentieren teilzunehmen.
LG, das MDR-WISSEN-Team

MDR-Team vor 12 Wochen

Lieber klaus.kleiner,

selbstverständlich veröffentlichen wir alle Kommentare von Ihnen, die unseren Kommentarrichtlinien entsprechen:

https://www.mdr.de/service/kommentarrichtlinien100.html

Was wir - unter anderem - nicht gutheißen sind Kommentare ohne Bezug zum eigentlichen Thema des Artikels. Konstruktive Kritik ist ausdrücklich erwünscht!

Viele Grüße vom MDR-WISSEN-Team

MDR-Team vor 12 Wochen

Auch wenn uns klar ist, dass Sie das nicht ernst meinen, lohnt sich immer ein Blick auf unsere Stellenangebote:

https://www.mdr.de/stellenangebote/index.html

Viele Grüße vom MDR-WISSEN-Team