Tomaten auf Vorrat Tomaten einkochen: Rezept für Tomatensoße im Glas

Sind die Tomaten reif, hat man schnell sehr viele der köstlichen Früchte. Aber wie kann man die Ernte haltbar machen? Gärtnerin Brigitte Goss kocht Tomatensoße und füllt diese in Gläsern ab. Hier verrät sie ihr Rezept.

Gelbe und rote Tomaten liegen mit Zwiebeln und Gewürzen auf einem Tisch
Wer die reiche Tomatenernte haltbar machen möchte, kann zum Beispiel Tomatensoße einkochen. Bildrechte: MDR/ Brigitte Goss

Zutaten für Tomatensoße im Glas

Haut einer gelben Tomate wird mit dem Messer abgezogen
Der Strunk der Tomaten wird entfernt. Je nach Sorte kann die Schale entfernt werden. Bildrechte: MDR/ Brigitte Goss

  • 2 kg Tomaten (Ochsenherztomaten, Fleischtomaten und Ananastomaten)
  • 5 Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 3 TL Salz
  • 3 EL Honig
  • 3 bis 4 EL frisch geriebener Meerrettich
  • 3 EL Balsamico-Essig
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelken
  • etwas frisch zerstoßener Kardamom
  • Kreuzkümmel und Koriander
  • eine Prise Muskatnuss
  • Chilipulver nach Geschmack
  • 2 Lorbeerblätter
  • frische Kräuter: Bund Basilikum, Petersilie, Thymian

Zubereitung

Tomaten und Gewürze werden in einem Topf aufgekocht
Vor dem Pürieren werden die Lorbeerblätter wieder entfernt. Bildrechte: MDR/ Brigitte Goss

Alle Zutaten etwa 60 bis 90 Minuten ohne Deckel auf dem Kochtopf einkochen. So wird die Soße schön dick und das Wasser verdampft. Ochsenherz-, Fleisch- und Ananastomaten besitzen eine so dünne Schale, dass vor dem Kochen die Schale nicht abgezogen werden muss. Wollen Sie die Schale dennoch entfernen, schlitzen Sie die Tomatenschalen ein und überbrühen sie diese mit heißem Wasser. Nach einer Stunde Kochzeit werden die Lorbeerblätter entnommen und die Tomatensoße püriert.

In der Zwischenzeit Schraubgläser in einem großen Topf mit kochendem Wasser sterilisieren.

Dann frische, kleingeschnittene Kräuter (Basilikum, Thymian, Petersilie) zur Tomatensoße dazugeben und noch einmal kurz aufkochen.

Gefüllte Gläser stehen in einem Backofen
Damit sich die Soße im Glas lange hält, werden die Gläser im Backofen sterilisiert. Bildrechte: MDR/ Brigitte Goss

Den Backofen auf 100 °C vorheizen. Ein höheres Backblech mit kochendem Wasser füllen. Die noch heißen Schraubgläser mit der heißen Tomatensoße bis zwei Zentimeter unter den Rand füllen. Der Rand darf dabei nicht verschmutzen. Die Gläser fest verschließen und sofort in den heißen Backofen in das Wasser auf dem Backblech stellen. Die gefüllten Schraubgläser dann 40 Minuten im Backofen bei 100 °C sterilisieren.

Nur die Hitze konserviert

Wer Tomatensoße für den schnellen Verbrauch herstellen möchte, kann auf das Sterilisieren im Backofen verzichten. Brigitte Goss hat selbst die Erfahrung gemacht, dass sich ohne das zusätzliche Erhitzen schneller Schimmel bildet und die viele Arbeit umsonst war.

Es ist ein Unterschied, ob Tomaten oder anderes Gemüse eingekocht werden, oder ob Früchte zu Konfitüre verarbeitet werden. Dem Fruchtaufstrich wird viel Zucker zugesetzt. Er bleibt so lange haltbar, auch ohne dass die Gläser zusätzlich im Backofen sterilisiert werden. Die Tomatensoße kann nur durch Erhitzen haltbar gemacht werden.

Brigitte Goss | Gärtnerin

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 30. August 2020 | 08:30 Uhr