Andreas Keßler 3 min
Video: Sehen Sie hier einen Beitrag zu den neuen Dieselsorten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

B10, XTL, HVO Neue Dieselkraftstoffe an Tankstellen

01. April 2024, 08:00 Uhr

Ab April werden neue Dieselkraftstoffe eingeführt. Dabei handelt es sich zum einen um paraffinischen Dieselkraftstoff (XTL/HVO) und zum anderen um herkömmlichen Diesel, der mit bis zu zehn Prozent Biodiesel angereichert wird (B10). Tankstellenbetreiber können selbst entscheiden, ob sie diese anbieten möchten oder nicht. Die neuen Kraftstoffe sollen laut Bundesregierung nachhaltiger sein.

B10, XTL und HVO: Diese Abkürzungen stehen für neue Kraftstoffe, die ab April zusätzlich an Tankstellen angeboten werden sollen können. Grundvoraussetzung für den möglichen Verkauf ist eine Anpassung der 10. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (10. BImschV). Dieser hat der Bundesrat nun zugestimmt. Damit können nun auch paraffinische Dieselkraftstoffe verkauft werden.

Was ist paraffinischer Dieselkraftstoff? Auf der Webseite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz heißt es dazu:

"Paraffinische Dieselkraftstoffe können sowohl synthetisch, zum Beispiel aus Erdgas (GtL: Gas-to-Liquid) oder Strom (PtL: Power-to-Liquid) hergestellt werden, als auch aus biogenen Quellen, zum Beispiel aus hydrierten Pflanzenölen (HVO – Hydrotreated Vegetable Oils). HVO wiederum kann aus unterschiedlichen biogenen Quellen stammen, etwa aus Altspeiseöl oder Palmöl.

Paraffinische Dieselkraftstoffe werden mit XtL bezeichnet. Dabei stellt das 'X' eine Variable dar und wird durch eine Abkürzung des ursprünglichen Energieträgers ausgetauscht; 'tL' steht für das englische 'to Liquid'."

Ein Kesselwagen mit Nachhaltiger Biokraftstoff HVO 14 min
Bildrechte: IMAGO / Future Image
14 min

Micha Gebhardt, Sprecher des ADAC erklärt, was sich hinter B10 und HVO 100: Altes Frittenfett, verfeinert mit Wasserstoff, sauber und klimafreundlich.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Di 02.04.2024 16:40Uhr 13:39 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/audio-hvo-diesel-kraftstoff-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Neben dem paraffinischen Dieselkraftstoff, der laut Bundesregierung fossilfrei hergestellt werden soll, wird auch "B10" neu an deutschen Tankstellen zu finden sein. Bei diesem handelt es sich um herkömmlichen Diesel, der bis zu zehn Prozent Biodiesel enthält. Damit wird eine europarechtliche Vorgabe umgesetzt.

Die Einführung der neuen Kraftstoffe soll für mehr Nachhaltigkeit sorgen. "Ziel der neuen Regelung über die Beschaffenheit der Qualitäten von Kraftstoffen ist es, das Angebot in Deutschland nachhaltiger zu gestalten", heißt es auf der Webseite der Bundesregierung.

Ein Autofahrer steckt an einer Tankstelle einen Diesel-Zapfhahn in die Tanköffnung seines Fahrzeugs. 21 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Felix König
21 min

Jörg Willhauck von der CropEnergies AG (Hersteller von Ethanol) sagt, dass im E10 zehn Prozent pflanzenbasiertes Ethanol stecken.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Di 02.04.2024 16:40Uhr 20:53 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/audio-hvo-diesel-kraftstoff-ethanol-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Wer darf die neuen Kraftstoffe tanken?

Beim Tanken muss immer darauf geachtet werden, dass der Kraftstoff für das jeweilige Fahrzeug zugelassen ist. Andernfalls kann das schnell zu kostspieligen Schäden führen. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz weist auf seiner Webseite darauf hin: "Alle nicht nachgewiesen Diesel B10- oder XTL-verträglichen Fahrzeuge sollten ausschließlich die bisherige Dieselsorte Diesel B7 tanken".

Laut ADAC sind bisher nur wenige Modelle der folgenden Marken für eine Betankung mit B10 oder XTL freigegeben:

  • Audi
  • BMW
  • Citroën/Peugeot/Opel
  • Nissan
  • Renault/Dacia
  • Seat/Cupra
  • Škoda
  • Toyota
  • Volvo
  • VW

Hinweis: Tankstellen sind nicht dazu verpflichtet, die neuen Kraftstoffe anbieten zu müssen. Der Mittelstandsverband abfallbasierter Kraftstoffe e.V. schätzt: "Wir erwarten, dass B10 mit Einführung vorerst an einzelnen Tankstellen angeboten wird." Entsprechende Tankstellen müssen dennoch auch B7 als sogenannte Bestandsschutzsorte anbieten.

Mehr zum Thema neue Kraftstoffe

MDR (jvo)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR um vier | 27. März 2024 | 17:00 Uhr

Mehr aus Deutschland

Mehr aus Deutschland

Bundesinnenminiserin Nancy Faeser 1 min
Bundesinnenminiserin Nancy Faeser (SPD) verbietet rechtsextremistisches Magazin "Compact" Bildrechte: Das Erste
1 min 16.07.2024 | 12:56 Uhr

Bundesinnenministerin Nancy Faeser ( SPD ) hat das vom Bundesamt für Verfassungsschutz als rechtsextremistisch eingestufte "Compact"- Magazin sowie die Conspect Film GmbH verboten.

Di 16.07.2024 10:42Uhr 00:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/video-faeser-compact-conspect-rechtsextremismus-razzien-durchsuchungen-verfassungsschutz100.html

Rechte: Das Erste

Video
Wolfgang Ischinger, Präsident des Stiftungsrates der Stiftung Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) 5 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Lennart Preiss