Antigen-Schnelltests für den Nachweis von SARS-CoV-2
2,5 Millionen Corona-Tests sollen in Sachsen-Anhalt verteilt werden. Bildrechte: picture alliance/dpa | Sina Schuldt

Kitas, Schulen, Pflegeheime Coronatests an Kitas, Schulen, Pflegeheime: Sachsen-Anhalt verteilt Restbestände

29. November 2023, 13:58 Uhr

Die Zahl der Coronainfektionen nimmt in Sachsen-Anhalt weiter zu. Um die Ansteckung einzudämmen, verteilt das Land Coronatests aus Restbeständen. Bis Mitte Dezember sollen 2,5 Millionen Tests vor allem an Kindertagesstätten und Schulen sowie Alten- und Pflegeheime verteilt werden.

Sachsen-Anhalt stellt Kitas und Schulen sowie Alten- und Pflegeheimen derzeit wieder Coronatests zur Verfügung. "Insgesamt stehen 2,5 Millionen Tests zur Verfügung", teilte eine Sprecherin des Sozialministeriums auf Anfrage mit. Sie stünden auch für Behinderten-Einrichtungen und Gesundheits-Schulen sowie für Landesbehörden bereit.

Coronatests für Lehrkräfte und Personal in Sachsen-Anhalt

Die Auslieferung an die Einrichtungen laufe derzeit und solle bis Mitte Dezember 2023 abgeschlossen sein. Mit Blick auf die Kitas und Schulen erklärte die Sprecherin weiter: "Die ausgelieferten Tests sind insbesondere für die Lehrkräfte und das Personal vorgesehen und dienen dazu, das derzeit erhöhte Infektionsgeschehen einzudämmen."

Die Tests seien bereits im Januar 2023 vom Land beschafft worden. "Bei den derzeit ausgelieferten Tests handelt es sich um Restbestände. Weitere Anschaffungen sind nicht geplant", so die Sprecherin.

Infektionszahlen steigen

In der 47. Kalenderwoche wurden laut Landesamt für Verbraucherschutz 39 Influenza-Fälle gemeldet, davon 13 in Magdeburg. Seit Anfang September wurden 9.958 Corona-Infektionen erfasst. Allein in der Vorwoche waren es laut der Statistik 1.968.

211 Menschen wurden dem Landesamt für Verbraucherschutz zufolge aufgrund der Erkrankung im Krankenhaus behandelt. Es wurden im Zusammenhang mit Corona-Infektionen binnen einer Woche acht Sterbefälle erfasst.

Zahl der Corona-Toten stark gesunken

In Sachsen-Anhalt war eine Covid-19-Erkrankung im Jahr 2022 erneut die dritthäufigste Todesursache. Laut Statistischem Landesamt starben rund 2.200 Menschen an einer Corona-Erkrankung, das waren rund sechs Prozent aller Sterbefälle im Land. Allerdings sei die Zahl der Corona-Toten gegenüber dem Vorjahr um rund 44 Prozent zurückgegangen.

Mehr zum Thema Corona in Sachsen-Anhalt

dpa, MDR (Moritz Arand) | Erstmals veröffentlicht am 28.11.2023

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 28. November 2023 | 09:00 Uhr

1 Kommentar

Harka2 vor 21 Wochen

Andernfalls verfallen die Tests nur, also raus damit und so ganz nebenbei macht das sogar auch noch Sinn.

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Hintereingang zum Universitätsklinikum Magdeburg.
Hohe Kosten durch dezentrale Lage und schlechten Brandschutz: Das Universitätsklinikum in Magdeburg muss dringend saniert werden. Bildrechte: imago/Christian Schroedter
Eine Collage aus AfD Politiker Björn Höcke und dem SCM Torhüter Nikola Portner. 2 min
Bildrechte: dpa/imago
2 min 23.04.2024 | 18:05 Uhr

Prozess gegen Höcke, Ermittlungen gegen SCM-Torhüter, Frostige Obsternte: die drei wichtigsten Themen vom 23. April aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Di 23.04.2024 18:00Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-dreiundzwanzigster-april-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video