Ein Nandu steht in einem Gehege
In Stumsdorf (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) wurde ein Nandu gefangen. Bildrechte: MDR/ Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Polizei-Einsatz Freilaufender Nandu im Landkreis Anhalt-Bitterfeld gefangen

11. April 2024, 17:53 Uhr

Ein Mitarbeiter des Tierparks Köthen und die Polizei im Landkreis Anhalt-Bitterfeld haben einen Nandu eingefangen. Zeugen hatten die Beamten über den freilaufenden Vogel in Stumsdorf bei Zörbig informiert.

Einen besonderen Einsatz haben Beamte des Polizeireviers Anhalt-Bitterfeld am Donnerstagmorgen erlebt. Zeugen hatten in Stumsdorf einen freilaufenden Nandu gesichtet und die Einsatzkräfte alarmiert. Wie die Ermittler erklärten, wurde ein Mitarbeiter des Tierparks Köthen gerufen. Er habe den südamerikanischen Laufvogel schnell einfangen können. Das Tier wurden den Angaben nach anschließend artgerecht untergebracht.

Bereits im Februar dieses Jahres war ein Nandu mehrfach im benachbarten Salzlandkreis gesehen worden. Ob es sich um ein und denselben Laufvogel handelt, ist laut Polizei derzeit unklar. Ebenso liegen den Beamten bislang keine Angaben zur Herkunft oder dem Besitzer des Tieres vor.

MDR (Susanne Liermann, Oliver Leiste)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 12. April 2024 | 05:40 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Anhalt-Bitterfeld, Dessau-Roßlau und Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Nachrichten

Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bild: Kind mit Rucksack an der Hand eines Erwachsenen
Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bildrechte: IMAGO/Michael Gstettenbauer