Ein Gefahrenschild warnt vor Unfallgefahr. 1 min
Im Kreis Anhalt-Bitterfeld ist eine Autofahrerin auf einen parkenden Tesla aufgefahren und hat hohen Schaden verursacht. Bildrechte: IMAGO / Christian Ohde
1 min

Im Kreis Anhalt-Bitterfeld ist eine Autofahrerin auf einen parkenden Tesla aufgefahren und hat hohen Schaden verursacht. André Damm berichtet.

MDR SACHSEN-ANHALT Fr 19.04.2024 07:30Uhr 00:21 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/dessau/bitterfeld/audio-zoerbig100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Elektroauto beschädigt Zörbig: Autofahrerin verliert Kontrolle und verursacht hohen Schaden

19. April 2024, 12:16 Uhr

Kurz die Kontrolle verloren – und binnen Sekunden einen Schaden von 70.000 Euro verursacht: Genau das ist einer 47-Jährigen in Zörbig passiert.

Im Kreis Anhalt-Bitterfeld ist eine Autofahrerin auf ein Elektroauto aufgefahren und hat hohen Schaden verursacht. Wie die Polizei mitteilte, hatte die 47-Jährige aus unbekannter Ursache in Zörbig die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Sie fuhr frontal gegen einen Tesla.

60.000 Euro Schaden am E-Auto

Durch den Aufprall wurde die Frau leicht verletzt. Rettungskräfte mussten sie noch an der Unfallstelle medizinisch versorgen. An ihrem VW entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. Der Schaden am Tesla wurde laut Polizei auf etwa 60.000 Euro geschätzt. Beide Autos konnten nach dem Unfall nicht mehr fahren.

MDR (André Damm, Norma Düsekow, André Plaul)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 19. April 2024 | 07:30 Uhr

Mehr aus Anhalt-Bitterfeld, Dessau-Roßlau und Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Nachrichten

Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bild: Kind mit Rucksack an der Hand eines Erwachsenen
Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bildrechte: IMAGO/Michael Gstettenbauer

Kultur

Menschen auf einer Bühne mit Video
Der polnische Countertenor Rafał Tomkiewicz als Amadigi und Franziska Krötenheerdt als Zauberin Melissa in der Aufführung der Händel-Oper "Amadigi di Gaula" zur Eröffnung der Händel-Festspiele 2024 in Halle. Bildrechte: Bühnen Halle / Foto: Anna Kolata