Fördermittel zum Jubiläum Naumburger Straßenbahn bekommt neues Gleis samt Weiche am Depot

Am Freitag hat die historische Straßenbahn in Naumburg Fördergeld bekommen – und zwar rund 90.000 Euro: Die "Wilde Zicke" ist ein technisches Denkmal und wird deshalb vom Ministerium für Infrastruktur gefördert. Und sie feiert in diesem Jahr gleich dreifaches Jubiläum – mit einem dreitägigen Fest am dritten Wochenende im September.

Eine alte Straßenbahn fährt bei sonnigem Wetter durch Naumburg.
Naumburgs Straßenbahn, die sogenannte "Wilde Zicke", bekommt Fördermittel und hat auch sonst Grund zum Feiern: Gleich drei Jubiläen begeht sie im September. Bildrechte: MDR/Michael Voß

Große Freude beim Verein zur Erhaltung historischer Fahrzeuge und Verkehrsanlagen: Am Freitag haben die Mitglieder für die Naumburger Straßenbahn eine Finanzspritze in Höhe von knapp 92.000 Euro bekommen. Das sachsen-anhaltische Ministerium für Infrastruktur überreichte den Fördermittelbescheid bei einem Festakt in Naumburg. Staatssekretär Sven Haller (FDP) sagte: "Technische Denkmäler gehören zum kulturellen Erbe unseres Landes, das gepflegt werden muss, um es auch für nachfolgende Generationen erlebbar zu machen."

Dafür soll das Geld ausgegeben werden

Eine alte Straßenbahn fährt bei sonnigem Wetter durch Naumburg.
Nicht die Waggons, sondern die Gleise sollen von den Fördermitteln profitieren. Bildrechte: MDR/Michael Voß

Das Geld für die "Wilde Zicke" soll am Straßenbahn-Depot verwendet werden – für die Erneuerung der Einfahrtsweiche und des Anschlussgleises zum Depot hin. Bisher waren laut Ministerium die Zufahrten zum Straßenbahn-Depot nur ein Provisorium. Nun soll die bisherige "S-Kurve" durch einen neuen Gleisbogen mit großzügigem Radius ersetzt werden. Dadurch würde der Verkehr schneller und sicherer.

Dreifach-Jubiläum für die Straßenbahn

Die historische Straßenbahn in Naumburg ist eine der Touristenattraktionen der Stadt und feiert in diesem Jahr gleich drei Jubiläen: einerseits ihr 130-jähriges Bestehen, andererseits ihr 115. Elektrifizierungsjubiläum. Zudem verkehrt die Bahn seit 15 Jahren täglich. Aus diesen Gründen gibt es von Freitag bis Sonntag in Naumburg vor dem Hauptbahnhof und vor dem Straßenbahndepot ein großes Fest.

Ein historisches Straßenbahndepot.
Am Depot soll drei Tage lang gefeiert werden. Bildrechte: MDR/Michael Voß

Fest in Naumburg: Das ist vom 16. bis 18. September geplant Gefeiert werden soll an drei Tagen im Umfeld der Haltestelle Poststraße am Straßenbahn-Depot. Im Festzelt wird es musikalisch, dazu fährt am Freitag zwischen 16 und 18 Uhr eine musikalische Bahn für Kinder. Von 20 bis 23 Uhr ist sie für Jedermann unterwegs.

Am Sonnabend findet ein Teil der Aktionen auch auf dem Bahnhofsvorplatz statt. Gefeiert wird dann an den beiden Haltestellen Hauptbahnhof sowie Poststraße (Depot) von 10 bis 18 Uhr. Musikalisch geht es bis in die Nacht weiter.

Am Sonntag wird das Jubiläumsfest am Depot fortgesetzt. Am Wochenende dabei sind unter anderem die Nahverkehrsfreunde Naumburg und Jena, die Unstrutbahn, die Thüringer Straßenbahnfreunde mit Modellbahnanlage, die Oldtimerfreunde Weißenfels und viele mehr. Hüpfburg, Flohmarkt usw. wird es außerdem geben, ebenso Führungen durch das historische Ringbahndepot (nach Anmeldung).

Quelle: Naumburger Straßenbahn GmbH

Der Flyer mit allen Programm-Punkten kann hier heruntergeladen werden.

MDR (Marc Weyrich, Luise Kotulla)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 16. September 2022 | 15:30 Uhr

1 Kommentar

Burgfalke vor 12 Wochen

Zitat:
"Technische Denkmäler gehören zum kulturellen Erbe unseres Landes, das gepflegt werden muss, um es auch für nachfolgende Generationen erlebbar zu machen."

Ja, das ist eine richtige Aussage. Die Straßenbahn stellt wirklich ein Teil unseres kulturellen Erbes als erhaltenswertes Denkmal in dieser Region dar.
An dieser Stelle erinnert werden, daß der erste OB nach 1990 alles getan hat diese Straßenbahn zu vernichten!
Daher besonderen Dank den ehrenamtlichen Bürgern, die das verhindert haben.
Mich überrascht, daß es hier bisher kein Geld aus der Kohleumstrukturierung gab/ gibt.

P.S. zu " kulturellen Erbe unseres Landes, das gepflegt werden muss, um es auch für nachfolgende Generationen erlebbar zu machen."
Das gilt im vollen Umfang aber auch für alle (!) Ortsnamen/ Kulturgut, die heute in der Öffentlichkeit bei deren Nutzung zum Teil verboten sind, dies ohne objektive Gründe! Hier versagen die Medien, sie schauen weg u. lassen die betroffenen Bürger seit Jahren völlig in Stich.

Mehr aus Burgenlandkreis und Saalekreis

Ein zerstörter Sportplatz 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem Zug der Deutschen Bahn und dem Paul-Greifzu-Stadion in Dessau-Roßlau 2 min
Bildrechte: MDR/Hannes Leonard/imago
2 min 09.12.2022 | 18:00 Uhr

Fahrplan, Explosion und Stadionsingen – die drei wichtigsten Themen vom 9. Dezember aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Daniel Tautz.

MDR S-ANHALT Fr 09.12.2022 18:00Uhr 01:32 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-aktuelle-nachrichten-neunter-dezember100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video