Verkehrssicherheit 50 statt 60: Stadt Halle drosselt Tempolimit auf der Hochstraße

Runter vom Gas heißt es ab Mittwoch auf der Hochstraße in Halle. Das Tempolimit wird auf der Magistrale von 60 auf 50 reduziert, um Sicherheit in dem Bereich zu erhöhen. Grund ist die hohe Zahl von Verkehrsunfällen in den vergangenen Jahren.

Blick auf die Hochstraße und den Glauchaer Platz in Halle
Auf die Hochstraße in Halle wird die erlaubte Höchstgeschwindigkeit herabgesetzt. (Archivbild) Bildrechte: imago/Steffen Schellhorn

"Tempo 50" gilt ab Mittwoch auf der Hochstraße in Halle. Das kündigte die Stadtverwaltung am Montag an. Die Tempoverringerung gelte zwischen Rennbahnkreuz und Waisenhausapotheke in beiden Fahrtrichtungen.

Mit dem Absenken der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde auf 50 hofft die Stadt, eine Unfallstelle zu entschärfen. Im gesamten Streckenabschnitt der Hochstraße wurden in den vergangenen drei Kalenderjahren mehr als 200 Verkehrsunfälle registriert, bei denen 31 Personen verletzt wurden. Zwei Drittel der Unfälle ereigneten sich beim Spurwechsel.

Hochstraße soll sicherer werden

Mit der generellen Absenkung der Geschwindigkeit soll die Hochstraße verkehrssicherer werden. Bisher galt Tempo 50 nur auf einem Teilstück in Richtung Neustadt. Diese hatte die Stadt im Juni 2018 aufgestellt, um so die Sicherheit in dem Bereich zu erhöhen. Zuvor machten bereits zwei Warnschilder auf den gefährlichen Fahrspurwechsel an der Hochstraße aufmerksam.

MDR (Cornelia Winkler)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 02. August 2022 | 07:30 Uhr

10 Kommentare

hilflos vor 16 Wochen

Hobby Virologie hat schon Recht, dass die fehlende A143 durchs Dorf geleitet wird macht es aber nicht besser. Allerdings bekommt die linksgrüne Klientel eine Kostprobe von den Folge dogmatischen Handelns. Unfallstatistik, nunja, wenn bei stop and go einer pennt und die Stoßstange des vorausfahrenden ankratzt ist auch Unfall

Hobby-Viruloge007 vor 16 Wochen

Die Hochstrasse in Halle ist auf Grund grüner Interessenvertreter die faktische Verbindung zwischen der A9 und der A38 (Richtung A7).
Man sollte den unnötig produzierten Innserstätischen-Verkehr jetzt nicht noch behindern, bevor es einen Autobahnring um Halle gibt.

geradeaus vor 16 Wochen

Es ist ja nicht selten das ein paar km/h-chen schneller gefahren wird als erlaubt. Dann fährt man jetzt halt auf der Hochstraße in Halle 60 anstatt 70km/h. Ist ja immer noch schneller als 50^^.

Spaß beiseite. Um dem effektiv entgegenzuwirken müsste man die Strafen innerorts verschärfen. Heißt. Ab 10km/h zu schnell 1 Punkt und somit 1 Monat Lappen weg. Und nicht erst ab 21km/h.

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eisbaden 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK