Entscheidung in Magdeburg Haseloff stellt sich am Donnerstag im Landtag zur Wiederwahl

Im Landtag von Sachsen-Anhalt steht am Donnerstag die Wahl des neuen Ministerpräsidenten an. Reiner Haseloff stellt sich dabei zur Wiederwahl. Die neue Koalition aus CDU, SPD und FDP verfügt im Parlament über eine komfortable Mehrheit. Der MDR überträgt die Landtagssitzung live.

Reiner Haseloff (CDU, l), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, spricht während einer Pressekonferenz
Am Donnerstag will sich Reiner Haseloff als Ministerpräsident wiederwählen lassen. Bildrechte: dpa

Im Landtag von Sachsen-Anhalt stellt sich Ministerpräsident Reiner Haseloff am Donnerstag zur Wiederwahl. In der geheimen Wahl sind maximal drei Durchgänge möglich.

Wahlberechtigt sind die 97 Abgeordneten, die bei der Landtagswahl im Juni gewählt worden waren. In den ersten beiden Wahlrunden ist eine absolute Mehrheit nötig. Das sind 49 von 97 Abgeordneten. Im dritten Wahlgang reicht dann eine einfache Mehrheit aus.

Koalition hat 56 Stimmen

CDU, SPD und FDP haben im Landtag eine satte Mehrheit. Stimmen alle 56 Abgeordneten für Haseloff, dann wäre er gewählt. In geheimen Wahlen gibt es aber immer wieder Abweichler.

Gewinnt Haseloff die Wahl, würde er seine dritte Amtszeit antreten. Seit 2011 ist er im Amt.

Mögliches Kabinett unter Haseloff

Nach der Wahl des Ministerpräsidenten sollen die neuen Ministerinnen und Minister vereidigt werden. Das neue Kabinett soll dann wie folgt aussehen:

  • Ministerpräsident: Reiner Haseloff (CDU)
  • Inneres und Sport: Tamara Zieschang (CDU)
  • Wirtschaft, Tourismus und Landwirtschaft: Sven Schulze (CDU)
  • Finanzen: Michael Richter (CDU)
  • Bildung: Eva Feußner (CDU)
  • Justiz: Franziska Weidinger (CDU)
  • Chef der Staatskanzlei: Rainer Robra (CDU)
  • Arbeit, Soziales, Integration, Gleichstellung: Petra Grimm-Benne (SPD)
  • Wissenschaft, Energie, Klimaschutz, Umwelt: Armin Willingmann (SPD)
  • Digitales und Infrastruktur: Lydia Hüskens (FDP)

MDR live vor Ort

Bei der Wahl wird der MDR live vor Ort sein. Über den Link können Sie mit dabei sein. Wahlbeginn ist 10:10 Uhr.

MDR/Maximilian Fürstenberg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 16. September 2021 | 19:00 Uhr

16 Kommentare

Thommi Tulpe vor 6 Wochen

Warum sollte es Gegenkandidaten geben?
Rechtsaußen Kirchner oder irgendein anderer seiner AfD werden sich sicher nicht auch in Sachsen-Anhalt blamieren wollen?
Und jeder Demokrat weiß, dass Gegenkandidaten bei einem eindeutigen Wahlsieger sehr nutzlos sind. Demokraten sind nämlich im krassen Gegensatz zu den Rechtsaußen nicht "nur" Demokraten - sie akzeptieren "sogar" neu entstandene Realitäten!

Erichs Rache vor 6 Wochen

sorry,

ich komm grad nicht aus dem Lachen raus.

Der Alterspräsident der Gerontenrepublik Sachsen-Anhalt stellt sich zur Wiederwahl. Einfach köstlich. :-))))

Im Pflegeheim Sachsen-Anhalt wird abgestimmt. :-)))))))))

Steffen 1978 vor 6 Wochen

Das ging ja mal richtig schnell mit der Registrierungsbildung und dem verteilen der Ministerposten Sachen Anhalt das Land der Frühaufsteher nur leider nicht in Magdeburg!!!Also weiter so im Schneckentempo liebe Landtagsabgeordnete wie die letzten 30 Jahre

Mehr zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt