Instandhaltung der Strecke Winterfahrplan der Harzer Schmalspurbahnen bringt Einschränkungen

21. Oktober 2022, 17:45 Uhr

Anfang November wechseln die Harzer Schmalspurbahnen auf ihren Winterfahrplan. Fahrgäste müssen sich dann zunächst auf Einschränkungen einstellen. Gleise und Fahrzeuge werden instandgesetzt.

Bei den Harzer Schmalspurbahnen (HSB) tritt am 7. November der Winterfahrplan in Kraft. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit. Der Fahrplan gilt bis zum 31. März 2022 und ist mit Einschränkungen für Fahrgäste verbunden, besonders im November. Wie bereits in den Vorjahren, nutzt die HSB auch diesen Herbst für Instandhaltungsarbeiten an Gleisen und Fahrzeugen. Dafür sperrt das Unternehmen Teile seines Streckennetzes.

Ab Ende November keine Streckensperrungen

Ab 7. November bis einschließlich 24. November fahren der Ankündigung zufolge deshalb keine Züge auf der Selketalbahn sowie der Harzquerbahn zwischen Ilfeld und Drei Annen Hohne. Alternativ können die Linienbusverbindungen genutzt werden, teilte das Unternehmen mit.

Ab dem 25. November rollen die Züge dann wieder auf dem gesamten Streckennetz der HSB. Auf der Selketalbahn zwischen Quedlinburg und Eisfelder Talmühle gelten ab dem 25. November zunächst noch geringfügige Einschränkungen für den Dampfzugverkehr. Ab dem 17. Dezember können Urlauber und Einheimische dann wieder jeden Tag mit Dampfzügen auf der Selketalbahn fahren.

MDR (Hannes Leonard)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 07. November 2022 | 06:00 Uhr

1 Kommentar

steka am 22.10.2022

Die Bahn ist ein schönes gemütliches Ferienerlebnis. Aber wenn man im Zeitlimit ist fährt man dann doch mit dem Bus nach Drei Annen Hohne oder Schierke. Nur Schade, daß die Grenze noch spürbar ist. Torfhaus für eine Tagestur aus Halle oder Magdeburg mit ÖPNV nicht erreichbar, Goslar gleich eine empfingliche Preistufe teurer.

Mehr aus dem Harz

nachgestellte Raubszene 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus dem SCM-Torwart Nikola Portner mit Handball und der Rappbodetalsperre mit Riesem Schmetterlings-Graffiti. 2 min
Bildrechte: imago/MDR/Kärcher
2 min 17.07.2024 | 19:35 Uhr

SCM-Torwart muss vors Sportgericht, Riesen Graffiti im Harz fertig, Pflegeheime mit Mängeln: die drei wichtigsten Themen vom 17. Juli aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Mi 17.07.2024 18:00Uhr 02:23 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-siebzehnter-juli-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video