Gewalt 42-Jähriger auf Festival in Magdeburg lebensbedrohlich verletzt

Der Festivalbesuch eines 42 Jahre alten Mannes endete am Wochenende im Krankenhaus. Bei einem Angriff auf der Tanzfläche verletzte ihn ein Unbekannter lebensbedohlich. Der Angreifer konnte entkommen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Tanzende Menschen auf einer Party
Auf einem Festival in Magdeburg hat ein bisher Unbekannter einen Mann auf der Tanzfläche lebensbedrohlich verletzt. (Symboldbild) Bildrechte: imago images / Hoch Zwei Stock/Angerer

Bei einer Auseinandersetzung auf einem Open-Air-Musikfestival in Magdeburg ist ein 42-Jähriger lebensbedrohlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kam es am frühen Samstagmorgen zu einem Streit und einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern.

Angriff auf der Tanzfläche

Der Tatverdächtige soll den 42 Jahre alten Mann auf der Tanzfläche so gegen den Kopf geschlagen haben, dass er umfiel und liegen blieb. Anschließend verschwand der Angreifer.

Ermittlungen wegen versuchten Totschlags

Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wegen der schweren Verletzungen laufen laut Polizei Ermittlungen wegen versuchten Totschlags.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei sucht nach dem Tatverdächtigen und beschreibt ihn wie folgt:

  • männlich, ca. 1,80m
  • Alter ca. 35-45 Jahre
  • Aussehen westeuropäisch
  • Statur: normal bis schmächtig
  • kurz rasierte Haare
  • bekleidet mit Hose und kurzem khakifarbenen T-Shirt

Zeugen, die Angaben zum Vorfall oder dem Tatverdächtigen machen können, können sich bei der Kriminalpolizei in Magdeburg unter der Rufnummer 0391 546- 5196 melden.

MDR (Moritz Arand)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 23. August 2022 | 07:30 Uhr

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Jubel über Meisterschaft 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt