Zoo Magdeburg Schimpansen büxen aus Gehege aus

04. September 2019, 16:15 Uhr

Im Magdeburger Zoo haben am Mittwoch die Schimpansen für Aufregung gesorgt. Am Vormittag kletterten zwei Tiere bis auf das Dach ihrer Anlage. Doch die Reise in die Freiheit endete nur eine knappe Stunde später.

Im Magdeburger Zoo sind am Mittwochvormittag zwei Schimpansen in die Freiheit geklettert. Nach Angaben des Zoos überwanden sie die Sicherheitseinrichtungen der Außenanlage. Anschließend hielten sie sich auf den Holzpalisaden, den Übernetzungen der Anlage und dem Dach des Schimpansenhauses auf. Der Ausbruch der Schimpansen mit den Namen Sambala und Sokoto sei sofort festgestellt worden, hieß es.

Sicherheitsmaßnahmen werden verschärft

Die Luft der Freiheit konnten die Tiere jedoch nur kurz genießen: Wie der Zoo weiter mitteilte, konnten die Affen in weniger als einer Stunde zurück ins Schimpansenhaus gelockt werden. Eine Betäubung der Tiere sei nicht erforderlich gewesen. Die Besucher des Zoos wurden zwischenzeitlich in Sicherheit gebracht. Niemand sei zu Schaden gekommen.

Nach der aufregenden Reise sind die Schimpansen laut Zoo am Mittag wieder wie gewohnt mit der Gruppe zur Ruhe gekommen. Damit es künftig keine ähnlichen Ausbruchsmanöver gibt, soll an den Palisaden der Anlage nun eine zwei Meter breite Blechschürze angebracht werden. Die Außenanlage soll vorerst geschlossen bleiben.

So leben die Schimpansen im Magdeburger Zoo Die Schimpansenanlage mit afrikanischem Tropenhaus wurde im Juli 2014 eröffnet. Sie besitzt zwei Außenanlagen mit 1.500 Quadratmetern Fläche: Die Winteranlage ist übernetzt und ganzjährig nutzbar, die Sommeranlage mit Wasserflächen nur außerhalb der Frostperiode für die Tiere zugänglich.

Nach dem Tod des Anführers der Schimpansen-Gruppe im Jahr 2016 kamen im Januar 2018 zwei neue Männchen aus dem Leipziger Zoo nach Magdeburg. Die Eingewöhnung dauerte rund ein Jahr, auch weil eine neue Rangordnung festgelegt werden musste. Nun hofft der Zoo auf Nachwuchs bei den Schimpansen – erstmals nach rund 50 Jahren.

Quelle: MDR/ap

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 04. September 2019 | 19:00 Uhr

2 Kommentare

part am 05.09.2019

Caesar hat es dieses mal leider nicht geschaft, doch der Tag wird kommen...wenn bei uns erst Bananen wachsen...

trendiendi am 05.09.2019

Das ist ja noch mal gut gegangen! Sie wollten die Betreuer mal herausfordern. Die Schimpansen sind genauso Neugierig wie wir.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Hintereingang zum Universitätsklinikum Magdeburg.
Hohe Kosten durch dezentrale Lage und schlechten Brandschutz: Das Universitätsklinikum in Magdeburg muss dringend saniert werden. Bildrechte: imago/Christian Schroedter

Mehr aus Sachsen-Anhalt