Simbolbild zum Warnstreik: Kasse geschlossen
Ab Mittwoch gibt es neue Streiks im Einzelhandel in Sachsen-Anhalt. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO/photothek

Tarifstreit Neue Warnstreiks im Einzelhandel seit Mittwoch

16. August 2023, 08:20 Uhr

Seit Mittwoch gibt es neue Warnstreiks im Einzelhandel in Sachsen-Anhalt. Die Gewerkschaft Verdi will vor der nächsten Runde der Tarifverhandlungen nochmal den Druck erhöhen. Bis zum Wochenende sind mehrere Aktionen geplant.

Im Tarifstreit im Einzelhandel gibt es seit Mittwoch neue Warnstreiks in Sachsen-Anhalt. Bis zum Wochenende sind mehrere Aktionen geplant. Bestreikt werden laut Gewerkschaft Verdi unter anderem mehrere Edeka-Center, Edeka im Domviertel Magdeburg, Marktkauf Burg, sowie mehrere Kaufland-Filialen und die Ikea-Häuser in Magdeburg und Günthersdorf.

Nächste Verhandlungsrunde ist Ende August

Die Gewerkschaft Verdi will vor der nächsten Verhandlungsrunde am 29. August eigenen Angaben zufolge nochmal den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen und hofft auf ein verhandlungsfähiges Angebot. Mitte Juli waren die Gespräche ergebnislos beendet worden. Die Gewerkschaft fordert 2,50 Euro mehr Lohn pro Stunde, Auszubildende sollen 250 Euro pro Monat mehr bekommen. Der Tarifvertrag soll eine Laufzeit von zwölf Monaten haben. Die Arbeitgeber haben bei einer Laufzeit von zwei Jahren ein Angebot vorgelegt, das in etwa bei der Hälfte der Verdi-Forderung liegt.

Mehr zum Tarifstreit im Einzelhandel

MDR (Nadine Hampel, Mario Köhne)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 16. August 2023 | 05:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Menschen mit Besen im Stadion in Magdeburg 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK