Kulturhauptstadt 2025 Kunstprojekt verwandelt Chemnitzer Innenstadt in mobilen Garten

03. Juli 2022, 11:47 Uhr

Bei einer Kunstaktion sind am Sonnabend Hunderte Pflanzen durch die Chemnitzer Innenstadt getragen worden. Rund 700 Menschen beteiligten sich an der Aktion "Moving Garden" der spanischen Künstlerin Maider López. Sie liefen auf einer Strecke von rund 1,5 Kilometer durch die Innenstadt und endeten vor dem Karl-Marx-Monument.

Mobiler Garten in der Stadt

Die Parade sollte nach Worten der Künstlerin die Vielfalt von Pflanzen und Menschen zelebrieren und zugleich einen temporären mobilen Garten in der Stadt schaffen. Das Projekt ist Teil des Programms auf dem Weg zur Kulturhauptstadt Europas 2025.

Blühendes Symbol der Kulturhauptstadt

Für die Aktion mussten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anmelden und konnten sich dann eine Topfpflanze auswählen - etwa Glücks-Kastanien, Paradiesvogelblumen, Drachenbäume, Riesen-Palmlilien oder Zwergbananen. Die Chemnitzerinnen und Chemnitzer konnten ihre Pflanze anschließend mit nach Hause nehmen. "So lebt der gemeinschaftliche Spirit des 'Moving Garden' im heimischen Wohnzimmer als blühendes Symbol für Chemnitz 2025 weiter", so die Veranstalter.

MDR (al)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 02. Juli 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen

Schlosstriathlon 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK