Weltkriegsmunition Angler fischen Granate aus der Elbe

19. Juli 2023, 06:47 Uhr

Am Terrassenufer in Dresden haben Angler am Dienstagabend eine Weltkriegsgranate aus der Elbe gefischt. Wie die Polizei mitteilte, hatten die Angler im Niedrigwasser mehrere verdächtige Gegenstände gefunden und die Behörden alarmiert.

Fundort am Terrassenufer abgesperrt

Die Polizei sperrte den Bereich daraufhin weiträumig ab. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes identifizierten einen der Gegenstände als Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg.

An dieser habe sich allerdings kein Zünder mehr befunden, hieß es. Die Munition wurde zur Vernichtung in die Kampfmittelbeseitigungsanlage nach Zeithain gebracht.

MDR (ben)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 19. Juli 2023 | 06:30 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Surfschüler auf dem Cospudener See 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK