Ranking Dresden laut Buchungsportal besonders gastfreundlich

Wer in Dresden Urlaub macht, fühlt sich dort offenbar gut aufgehoben. Die persönliche Betreuung empfanden viele vom Buchungsportal Booking.com befragte Touristen in der sächsischen Landeshauptstadt als tadellos. Auch fühlten sich viele gut informiert.

Chinesisches Touristinnen am Zwingerhof
Touristen, die bei booking.com buchen, haben Dresden zu einem der gastfreundlichsten Reiseziele weltweit gewählt. Bildrechte: IMAGO / Joko

Dresden gehört laut einem Ranking des Buchungsportals Booking.com zu den gastfreundlichsten Touristenorten der Welt. Die sächsische Landeshauptstadt landete in der Rangliste auf Platz vier, wie das Buchungsportal mitteilte. Vor der Elbestadt lagen der italienische Küstenort Polignano a Mare, die taiwanesische Stadt Hualien City und das spanische San Sebastián.

Sommer in Dresden Touristen flanieren über den Schlossplatz zum Fürstenzug
Touristen flanieren im Sommer über den Schlossplatz in der Dresdner Altstadt. (Archivbild) Bildrechte: IMAGO/Sylvio Dittrich

Bewertet wurden unter anderem die persönliche Betreuung beim Einchecken und die Weitergabe nützlicher Empfehlungen für das Reiseziel.

Neben den gastfreundlichsten Städten wurden auch die gastfreundlichsten Regionen Deutschlands gekürt. Auf Platz eins landete dabei Rheinland-Pfalz, gefolgt von Sachsen. Platz drei belegte Thüringen, Bayern kam auf Platz vier. Bereits Ende 2022 war Dresden vom Reise- und Sprachführer-Verlag "Lonely Planet" unter die Top 30 der weltweiten Reiseziele gewählt worden. Sachsens Tourismusministerin Barbara Klepsch dankte den Betrieben, die "mit viel Herzblut und hoher Qualität" dafür sorgten, "dass sich die Gäste bei uns wohl fühlen". Sie seien wichtige Botschafter für den Freistaat.

Preply-Ranking: wenig Höflichkeit in Dresden

Allerdings scheinen sich die Merkmale von Gastfreundschaft und Höflichkeit eklatant zu unterscheiden: Denn Dresden ist erst kürzlich von der Sprachlernplattform Preply zur zweitunhöflichsten Stadt gewählt worden. Besonders auffällig war laut der Bewertung bei den Dresdnerinnen und Dresdnern, dass sie oft mit dem Handy beschäftigt sind, in der Öffentlichkeit lärmen, unhöflich zum Servicepersonal sind und Fremden keine Beachtung schenken. Leipzig kam bei diesem Ranking deutlich besser weg - die größte Stadt Sachsens wurde bei höflichsten Städten Deutschlands auf Platz 7 gewählt.

MDR (ama)/epd

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalreport aus dem Studio Dresden | 24. Januar 2023 | 14:30 Uhr

5 Kommentare

DermbacherIn vor 1 Wochen

Wie viele Menschen gehen noch zu den pegida Demonstrationen? Aber sie haben recht, die zugrunde liegenden Ansichten Ansichten und das Denken ist in den Köpfen noch fest verwurzelt!

DermbacherIn vor 1 Wochen

Bei Bewertungsportalen bin ich immer sehr vorsichtig, da ich nicht weiß ist die jeweilige Bewertung subjektiv oder Objektiv!

kleiner.klaus77 vor 1 Wochen

Mit Bewertungen von Bewertungsportalen ist es immer so eine Sache, denn die Kriterien nach denen bewertet wird bleiben oft im Dunkeln!

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen