Neubaupläne Zeiss baut Standort in Dresden aus

Zeiss Konzernzentrale in Oberkochen
Zeiss investiert in Dresden in neue Forschungs- und Entwicklungsgebäude. Die Konzernzentrale des Technologieunternehmens befindet sich in Oberkochen in Baden-Württemberg. (Foto). Bildrechte: Carl Zeiss AG

Die Zeiss-Gruppe baut den Standort Dresden weiter aus. Ihr Unternehmen Zeiss Digital Innovation erhält an seinem Standort am Fritz-Foerster-Platz einen Neubau. Nach Angaben von Zeiss soll noch in diesem Jahr der Startschuss für den Bau fallen. Geplant sind neue Büroräume und Labore.

Das Unternehmen entwickelt Softwarelösungen für die Gesundheitsbranche und die Fertigungsindustrie. In diesen Bereichen sei die Nachfrage für Digitalisierungsprojekte gestiegen. Man brauche deshalb mehr Platz für das wachsende Team, begründete Zeiss die Erweiterung. Nach der Fertigstellung sollen mehr als 400 Arbeitsplätze entstehen. In den gesamten Komplex plant das Unternehmen, einen zweistelligen Millionenbetrag zu investieren.

MDR (vis), dpa

Dieses Thema im Programm: MDR 1 RADIO SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 23. November 2022 | 12:30 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen