Tödlicher Unfall Mann stürzt im Dresdner Hauptbahnhof vor Zug

21. Mai 2024, 10:28 Uhr

Ein am Sonnabend am Dresdner Hauptbahnhof ins Gleis gestürzter Mann ist nach Angaben der Bundespolizei im Krankenhaus gestorben. Der 51-Jährige erlag demnach kurz nach dem Unfall seinen schweren Verletzungen.

Wie die "Dresdner Neuesten Nachrichten" als erstes berichteten, war der Mann zwischen einen einfahrenden Regional-Express und die Bahnsteigkante gestürzt. Beamte der Bundespolizei, die den Unfall beobachtet hatten, bargen den Mann aus dem Gleisbereich und führten bis zum Eintreffen des Notarztes Erste-Hilfe-Maßnahmen durch.

Züge stehen am Morgen im Hauptbahnhof Dresden.
Am Hauptbahnhof in Dresden hatte sich am Wochenende ein tödlicher Unfall ereignet. (Archivbild) Bildrechte: picture alliance/dpa | Robert Michael

Laut Bundespolizei kann ein Fremdverschulden nach ersten Ermittlungen ausgeschlossen werden. Das habe eine Auswertung der Aufzeichnungen der Überwachungskameras ergeben. Demnach lief der Mann bei Einfahrt des Zuges an einer Gruppe anderer Reisender vorbei. Dabei verlor er offenbar das Gleichgewicht und fiel.

MDR (ama)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 21. Mai 2024 | 06:30 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Segelflugzeug 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK