Fünfte Jahreszeit 1.136 Gardetänzer bei Weltrekord auf Dresdner Theaterplatz

26. September 2022, 09:39 Uhr

Die Corona-Zeit war auch für Karnevalisten eine schwere Zeit - konnten sie sich doch kaum oder gar nicht in der Öffentlichkeit zeigen. Aus Freude darüber, dass das jetzt wieder geht, haben mehr als 1.000 Jecken am Sonntag in Dresden vor der Semperoper einen Tanzrekord aufgestellt.

Auf dieser Seite:

Das kann doch nicht wahr sein! An allen möglichen Ersatz für ihre Funkenmariechen habe sie gedacht, aber ihre eigenen Tanzschuhe vergessen, ärgerte sich Mandy Jäger, Chefin vom Carnevalsclub Niederfrohna, am Sonntag bei der Ankunft der Karnevalisten in Dresden. Und nun? "Ja, da geht man zu befreundeten Vereinen und fragt einfach nach", sagte die Niederfrohnaerin voller Optimismus. Und tatsächlich: Pünktlich zum Weltrekordversuch trug sie weiße Tanzschuhe in der ihr passenden Größe.

85 Funkengarden haben sich zusammengetan

Karnevalisten haben am Sonntag in Dresden einen neuen Weltrekord im Gardetanz unter freiem Himmel aufgestellt. "Insgesamt wurden auf dem Theaterplatz vor der Semperoper 1.136 Tänzerinnen und Tänzer aus 85 Vereinen gezählt", sagte der Vorstand des Verbands Sächsischer Carneval, Michael Rohde, nach dem gelungenen Rekordversuch. 

Ausschlaggebend für den Erfolg der Jecken sei vor allem ihr Wunsch gewesen, sich nach zwei Jahren Pandemie endlich wieder in der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Bei aller Fröhlichkeit lagen hinter den vielen Gardetänzerinnen auch Wochen harten Trainings, betonte Annette Herbrich vom Berthelsdorfer Karnevalsclub. "Die haben viel geleistet unsere Mädels", meinte sie anerkennend. Herbrich betonte außerdem, dass es beim Berthelsdorfer Verein einen Funken gibt, einen Jungen, der mittanzt.

Aufregung und Ausgelassenheit auf dem Theaterplatz

Auf dem Theaterplatz herrschte eine super Stimmung. Natürlich gab es auch Lampenfieber vor dem großen Auftritt. Ein Tänzerin sagte, der Rekordversuch werde für sie eine Erinnerung fürs Leben werden. Als es dann darauf ankam, saßen die Schrittfolgen und Armbewegungen der mehr als tausend Tanzenden. Der neue Rekord wurde mit viel Jubel gefeiert.

Es ist ein ganz tolles Gefühl so viele Vereine aus den unterschiedlichsten Ecken Sachsens hier zu sehen.

Jörg Weiser Präsident vom Verband Sächsischer Carneval

Geradezu überwältigt von dem Dresdner Weltrekord zeigte sich der Präsident des sächsischen Carnevalsverbandes Jörg Weiser: "Es fühlt sich an wie Vater werden. Es ist ein ganz tolles Gefühl, so viele Vereine aus den unterschiedlichsten Ecken Sachsens hier zu sehen, die alle das Gleiche wollen: Nämlich ihren Karneval wieder auf die Beine zu bringen."

Karnevalisten in Mecklenburg-Vorpommern hielten bisher den Rekord

Bisheriger Rekordhalter war der Karneval-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern. 2014 zählte das Deutsche Rekord-Institut (RID) in Anklam 381 Tanzende in Gardeuniform. Die Verdreifachung des alten Rekords zeige vor allem, wie stark der Zusammenhalt im sächsischen Karneval sei, so Rohde. Dass so viele Menschen gleichzeitig an einem Ort zusammen tanzten, sei "nicht einfach so aus der Hand zu schütteln". Mit von der Partie waren Vereine wie zum Beispiel der Pegauer Karneval-Klub, der 1. Mittweidaer Karnevalsverein 1985, der Karnevalsclub Rot-Weiß-Hohenstein-Ernstthal oder der Karnevalsclub Arnsdorf.

MDR (sth)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 25. September 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Dresden

Mehr aus Sachsen

Eine Person arbeitet mit einer Schere an einer Cannabis-Pflanze. 2 min
Bildrechte: IMAGO / Emmanuele Contini
2 min 23.02.2024 | 18:00 Uhr

Justiz kritisiert Cannabis-Legalisierung, Grünes Snowboard aus Chemnitz, NS-Garage als Wohngebäude geplant - Drei Themen vom 23. Februar. Das SachsenUpdate kurz und knackig. Präsentiert von Lukas Meister.

MDR SACHSEN Fr 23.02.2024 18:00Uhr 02:15 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-cannabis-legalisierung-justiz-snowboard-nachhaltigkeit-protest-pirna-sachsenupdate-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video