Autonomes Fahren Selbstfahrender Shuttle-Bus fährt zum Schladitzer See

Am Schladitzer See im Norden von Leipzig hat der Regelbetrieb eines fahrerlosen Bus-Shuttles begonnen. Der automatisierte Personen-Transport pendelt im Stundentackt zwischen dem S-Bahnhof Rackwitz und der Schladitzer Bucht. Zunächst soll der Bus mit dem Namen "Flash" noch mit einem Sicherheitsfahrer unterwegs sein, der im Notfall eingreifen kann.

Autonomer Shuttle-Bus Flash
Der autonome Shuttle-Bus "Flash": Bis auf weiteres soll immer noch ein Fahrer mit an Bord sein, der eingreift, sobald es gefährlicher werden könnte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der beliebte Schladitzer See im Norden von Leipzig ist künftig mit einem selbstfahrenden Shuttle zu erreichen. Der automatisierte Pendelbus zwischen dem S-Bahnhof Rackwitz und dem Badesee an der Schladitzer Bucht startet am Donnerstag in den Pilotbetrieb mit Fahrgästen. Am Mittwoch wurde nach rund einjähriger Übungsphase der Startschuss dafür gegeben, wie der Landkreis Nordsachsen mitteilte.

Nachhaltiger Beitrag zur Mobilitätswende

Verkehrsstaatssekretärin Ines Fröhlich erklärte, der Landkreis ebne mit dem Projekt den Weg für eine nachhaltige Mobilitätswende. Sogenannte Autonome Fahrzeuge böten den Nutzerinnen und Nutzern des Nahverkehrs ein Angebot, das sich an ihren Bedürfnissen orientiert. Zudem werde das vernetzte System einen maßgeblichen Beitrag zur Reduzierung von Umweltbelastungen leisten, so Fröhlich.

Zunächst noch mit Sicherheitsfahrer

Der Bus mit dem Namen "Flash" ist für maximal 20 Personen und eine Geschwindigkeit bis zu 70 Kilometer pro Stunde ausgelegt. Auf der vier Kilometer langen Einsatzstrecke wird er zunächst mit einem Sicherheitsfahrer unterwegs sein, der bei Bedarf eingreifen kann. Zahlreiche Radarsensoren, Laserscanner, Außen- und Innenkameras überwachen den Straßenverkehr und senden permanent Informationen an das Fahrzeug.

Bund fördert Mobilität in Kohleregionen

Das Projekt gehört zu den ersten kommunalen Vorhaben, die das sächsische Kabinett im Oktober 2020 für die Strukturentwicklung im Mitteldeutschen Revier auf den Weg gebracht hat. Es wird mit knapp 990.000 Euro aus dem Strukturstärkungsgesetz gefördert. Das ist Geld, das der Bund für den Strukturwandel in den Braunkohlerevieren bereitstellt.

Mehr zum Thema Autonomes Fahren

Ein batteriebetriebener Linienbus. 89 min
Ein batteriebetriebener Linienbus. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR (dpa)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 14. Juli 2022 | 16:30 Uhr

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

abgeschnitte Baumstämme liegen aufeinander gestapelt am Waldrand. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min 11.08.2022 | 16:02 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT Do 11.08.2022 15:11Uhr 02:51 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/dessau/wittenberg/audio-holzhandel-digital-soellichau100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen