Ermittlungsstand Nach Unfall bei Eilenburg: Weiterer Unfallbeteiligter gestorben

14. März 2023, 11:21 Uhr

Nach dem schweren Verkehrsunfall am vergangenen Donnerstag auf der B87 bei Eilenburg ist ein weiterer Beteiligter verstorben. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich bei dem vierten Todesopfer um einen 67 Jahre alten Mann. Drei schwerverletzte Unfallbeteiligte würden derzeit weiter im Krankenhaus behandelt.

Drei Menschen bei Unfall gestorben

Laut bisherigem Ermittlungsstand hatte ein 18 Jahre alter Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und kollidierte mit einem anderen Auto. In der Folge seien beide Fahrzeuge in den Gegenverkehr geschleudert worden. Eines der Unfallfahrzeuge prallte zudem gegen einen entgegenkommenden Lkw. Ein 72-Jähriger, seine 71 Jahre alte Beifahrerin sowie eine 68-Jährige starben. Vier weitere Menschen wurden schwer verletzt, darunter der 18-Jährige mutmaßliche Unfallverursacher. Er hatte nach Angaben der Polizei keine Fahrerlaubnis.

Die Polizei ermittelt derzeit wegen fahrlässiger Tötung, fahrlässiger Körperverletzung, einer Gefährdung des Straßenverkehrs und des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

MDR (ben)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 14. März 2023 | 10:30 Uhr

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Mehr aus Sachsen