Europawahl AfD-Spitzenkandidat von Podiumsdiskussion ausgeladen

22. Mai 2024, 10:53 Uhr

Der AfD-Spitzenkandidat für die Europawahl - Maximilian Krah - ist von einem Wahlforum in Leipzig ausgeladen worden. Die Diskussion des europaweiten Informationsnetzwerkes "Europe Direct", des Uniradios Mephisto 97.6 und der Landeszentrale für politische Bildung mit Spitzenkandidaten für die Europawahl soll Mittwoch stattfinden. In einer Mitteilung heißt es, man habe sich dazu entschieden, Krah als Person von dem Forum auszuladen.

Maximilian Krah vor Logo
Maximilian Krah wurde von einer Podiumsdiskussion ausgeladen. Bisher hat sich die Partei noch nicht dazu geäußert. (Archivbild) Bildrechte: IMAGO / Sven Simon

Krah über Verbrechen der SS

Hintergrund seien seine Äußerungen in der italienischen Zeitung "La Repubblica". In einem Interview dort hatte Krah gesagt, dass nicht alle SS-Leute Verbrecher gewesen seien. Diese Bewertung halten die Organisatoren des Wahlforums für untragbar. Die SS sei das zentrale Terrororgan im NS-Staat gewesen - verantwortlich für zahllose Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Geschichtsrevisionismus habe in der politischen Bildung keinen Raum. Die AfD sei über die Ausladung informiert worden und habe somit Gelegenheit, darauf zu reagieren.

SS-Aussage hat weitreichende Folgen

Krahs SS-Äußerungen haben inzwischen auch weitreichende Folgen in seiner Partei. Der Bundesvorstand der AfD hat am Mittwoch ein Auftrittsverbot für den umstrittenen Europawahl-Kandidaten verhängt. Dieses gelte für alle Wahlkampfveranstaltungen der AfD und für andere Veranstaltungen der Bundespartei, bestätigte ein Parteisprecher. Zuvor hatte bereits der rechtspopulistische Chef der französischen Partei Rassemblement National, Jordan Bardella, "die Entscheidung getroffen", nicht mehr mit der AfD im Parlament "zu sitzen"

MDR (lev)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 22. Mai 2024 | 05:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Polizeisprecher Michael Ripke 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 20.06.2024 | 11:30 Uhr

Nahe der B181 war es gestern zu einer Auseinandersetzung gekommen. Polizeisprecher Michael Ripke sagte MDR SACHSEN ANHALT der Vorfall habe nichts mit dem Fußball-EM-Spiel der deutschen Mannschaft zu tun.

MDR SACHSEN-ANHALT Do 20.06.2024 11:30Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/saalekreis/audio-schiesserei-merseburg-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Stadtrat Halle Saale im Stadthaus 1 min
Bildrechte: IMAGO / Steffen Schellhorn
1 min 20.06.2024 | 10:36 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT Do 20.06.2024 07:30Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-kita-gebuehr-halle-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen