Tierzählung Zahl der Wolfsrudel in Sachsen angestiegen

12. Oktober 2023, 17:37 Uhr

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit auf mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Die Zahl der Wolfsrudel in Sachsen steigt weiter an. Wie das Landesumweltamt mitteilte, sind im Beobachtungszeitraum vom 1. Mai 2022 bis 30. April 2023 insgesamt 38 Rudel, vier Paare und zwei sesshaft gewordene Einzelwölfe gezählt worden. Im Jahr 2021/2022 seien es nach aktualisierten Daten 32 Rudel, neun Paare und zwei einzelne Wölfe gewesen. Laut der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf besteht ein Rudel in der Regel aus den Eltern, den Welpen und den Nachkommen aus dem Vorjahr. Die Größe des Rudels liege meist zwischen fünf und zehn Tieren, hieß es.

Ein Wolfsrudel steht im Unterholz
Die Wölfe scheinen sich in Sachsen wohlzufühlen. Es werden immer mehr. Das sorgt jedoch zunehmend für Probleme. Bildrechte: imago images/imagebroker

Wölfe leben in 44 Territorien - vor allem in Ostsachsen

In Sachsen leben die Wölfe nach Angaben des Landesumweltamtes in insgesamt 44 Territorien. Der Großteil davon liegt in Ostsachsen. So gebe es beispielsweise drei neue Rudel in Elstra, Leippe und Ralbitz. In den vergangenen Wochen sorgten die Tiere vermehrt für Probleme. So hatte es im Raum Bautzen zuletzt mehrere Wolfsangriffe gegeben, bei denen zahlreiche Schafe getötet wurden. Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) plant jetzt, in solchen Fällen, einen schnelleren Abschuss von Wölfen zu erlauben.

Wölfin und Wolfspaar in Nordsachsen

In Nordsachsen ist den Angaben zufolge im Raum Liebschützberg eine Wölfin sesshaft geworden. Außerdem gebe es ein Wolfspaar im Wermsdorfer Forst, das Nachwuchs bekommen hat. Am Erzgebirgskamm sind vier Territorien bekannt: eines im Raum Marienberg, drei auf tschechischer Seite. Dazu kommen Wolfssichtungen im oberen Vogtland. Zusätzliche Wolfsaktivität wird laut Behörde aktuell im Raum Muldenberg im Erzgebirge beobachtet. Ob sich dort ein Wolf oder Wolfspaar angesiedelt hat, ist aber noch unklar.

MDR (sth/mvo)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 12. Oktober 2023 | 15:30 Uhr

Mehr aus Sachsen

Außenansicht des Areals der Synagoge in Dresden 7 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Matthias Rietschel
7 min 23.04.2024 | 09:18 Uhr

Zum Pessach-Fest veröffentlicht die Staatsregierung in Sachsen einen Bericht zum Jüdischen Leben. Das ist aktuell stark vom Krieg in Nahost beeinflusst. Der Beauftragte Thomas Feist im Gespräch.

MDR KULTUR - Das Radio Di 23.04.2024 06:00Uhr 07:18 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio