Ein Bagger steht hinter einem Haufen Pflastersteine.
Seit März dieses Jahres wird der Straßenzug Große Arche in Erfurt grundhaft saniert. Bildrechte: Stadtverwaltung Erfurt/Emely Stehr

Sperrung Baustelle in Erfurter Altstadt bleibt länger: Arbeiten in Großer Arche verzögern sich

13. November 2023, 14:36 Uhr

Die Bauarbeiten in der Großen Arche in der Erfurter Innenstadt verzögern sich weiter. Seit März müssen sich Passanten, Gastwirte und Inhaber von Geschäften wegen der aufgerissenen Straße gedulden. Nun ist klar: Die Arbeiten sollen noch Monate dauern.

Die Bauarbeiten in der Großen Arche in Erfurt dauern länger als geplant. Wie die Stadtverwaltung am Montag mitteilte, wird erst Ende April 2024 mit der Fertigstellung gerechnet. Ursprünglich war vorgesehen, dass die Bauarbeiten bis Ende November beendet werden.

Große Arche bleibt weiter gesperrt

Anwohner müssen sich laut Stadt auf deutlich längere Bauarbeiten einstellen. Auch für die ansässigen Gastwirte und Geschäftsinhaber bleibe die komplett aufgerissene Straße noch viele Wochen ein Ärgernis. Hintergrund sei, dass Keller anliegender Häuser trockengelegt und isoliert werden mussten.

Einige Eigentümer hätten sich erst spät entschlossen, diese Arbeiten ausführen zu lassen. Auch bei den Versorgungsleitungen habe es zusätzliche Schwierigkeiten gegeben.

Sanierung seit Frühjahr

Der etwa 80 Meter lange Straßenabschnitt Große Arche von der Markstraße bis zum Hochzeitshaus wird seit März dieses Jahres komplett neu gestaltet und barrierefrei ausgebaut. Außerdem werden laut Stadt alle Versorgungs- sowie Telekommunikationsleitungen erneuert oder umverlegt.

MDR (kk/jn/thk)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 13. November 2023 | 11:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Bodo Ramelow mit Video
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat die Ernennung von Susanna Karawanskij zur Staatssekretärin und später zur Ministerin verteidigt. Bildrechte: picture alliance/dpa/Martin Schutt

Mehr aus Thüringen

Laya Watzek mit Assitenzhund Indie aus Bad Lobenstein 1 min
Bildrechte: MDR/Andreas Dreißel
1 min 24.02.2024 | 14:24 Uhr

Laya Watzek aus Bad Lobenstein ist mit Glasknochen zur Welt gekommen. Das heißt: Ihre Knochen sind extrem dünn - es gibt regelmäßig Brüche. Seit zwei Wochen begleitet die Labradorhündin "Indie" die 13-Jährige im Alltag.

MDR THÜRINGEN Sa 24.02.2024 19:00Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/saale-orla/video-assistenzhund-therapie-glasknochenkrankheit-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Zwei Männer stapeln Lieferungen mit Video
Der Verein "Ukrainefreunde Gotha" von Dietrich Wohlfahrth (r.) und seinem Stellvertreter Mortimer von Rümker (l.) stellt bereits seit 30 Jahren Hilfstransporte auf die Beine. Bildrechte: Andreas Rückewold/MDR THÜRINGEN