Heiligabend "Gemeinsames Weihnachten": Ehrenamtsinitiative für Menschen ohne Familie

21. Dezember 2022, 18:15 Uhr

Weihnachten ist das Fest der Familie, doch gibt es in Thüringen viele Menschen, die über die Feiertage ohne diese auskommen müssen. In Erfurt, Weimar und Gotha gibt es darum Weihnachtsessen, die Menschen zusammenbringen.

In der Kreativtankstelle in Erfurt wird in diesem Jahr Heiligabend wieder zusammen gefeiert. Für Menschen, die die Feiertage ohne Familie auskommen müssen, hat Johanna Schramm die Ehrenamtsinitiative "Gemeinsames Weihnachten" ins Leben gerufen.

Über die Homepage oder den Instagram-Account der Initiative konnten sich Interessierte für die Weihnachtsfeier anmelden. Laut Schramm werden rund 35 Personen am 24.12. erwartet. Die Veranstaltung sei in diesem Jahr bereits ausgebucht. Auf dem Programm stehen unter anderem gemeinsam Backen und Singen. Auch für ein weihnachtliches Büffet wird es geben, so Schramm. Weil das Erlebnis so gut ankommt, plant sie in Zukunft auch in weiteren Städten Menschen zueinander zu bringen.

Weihnachtsessen in Gotha und Weimar

Auch in Weimar laden der Johannes Falk e. V. Weimar und die Weimarer Tafel am Heiligabend zu einem gemeinsamen Abend ein. Unter dem Motto "Niemand bleibt einsam, wir feiern gemeinsam" wird es im Festsaal des Sophienhauses ab 19 Uhr Gedichte, Lieder, Musik und ein Festessen geben.

In Gotha gibt es in diesem Jahr nach der Corona-Pause wieder das traditionelle Weihnachtsessen in der Liora-Begegnungsstätte. Wie das Diakoniewerk Gotha mitteilte, richtet sich das Angebot an Menschen, die von Armut, Ausgrenzung und/oder Einsamkeit betroffen sind. Erwartet werden ab 11:30 Uhr etwa 60 Gäste. Laut Diakonie sind noch Anmeldungen möglich.

MDR (jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 21. Dezember 2022 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Eine neue Mauer schützt jetzt die Anwohner der Gera in Erfurt vor Hochwasser 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 29.05.2024 | 20:46 Uhr

In Erfurt Bischleben ist eine neue Hochwasserschutzmauer eingeweiht worden. Die neue Mauer ist etwa einen Meter höher als der alte Deich. Sie schützt die Anwohner vor sogenannten "Jahrhundert-Hochwassern" der Gera.

Mi 29.05.2024 19:31Uhr 00:23 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-gera-hochwasserschutz-mauer-eingeweiht-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Sepp-Herberger-Tag des DFB beim FSV Grün-Weiß Blankenhain 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK