Kriminalität Tötungsdelikt in Kölleda: Polizei nimmt Tatverdächtige fest

16. Januar 2023, 21:55 Uhr

In Kölleda im Landkreis Sömmerda ermittelt die Mordkommission wegen eines Tötungsdelikts. Wie das Landeskriminalamt am Montag bestätigte, ist ein 61-jähriger Mann einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Erfurt vom Montagnachmittag wurde eine 33-jährige Frau als Tatverdächtige festgenommen. Die Tat habe sich am Morgen ereignet. Die Ermittlungen in dem Fall habe die beim Landeskriminalamt ansässige Mordkommission übernommen.

Die Tatortgruppe des Thüringer Landeskriminalamtes und Rechtsmediziner seien noch am Nachmittag am Tatort gewesen, teilte die Polizei mit. Weitere Details seien aus ermittlungstechnischen Gründen bislang nicht veröffentlicht worden.

Die festgenommene Tatverdächtige ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Den bisherigen Ermittlungen zufolge könnte die Frau den Tod des Mannes in Notwehr verursacht haben.

MDR (luk/jn)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 16. Januar 2023 | 15:30 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Ein Rattenkönig, ein mumifiziertes Hausratten-Nest, in einem Museum 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min 13.07.2024 | 14:55 Uhr

Ein Rattenkönig ist ein Gebilde aus am Schwanz zusammenhängenden Ratten. Im Mittelalter glaubte man, damit den Thron des Rattenkönigs vor sich zu haben. Das Museum Mauritanium in Altenburg zeigt die grausige Rarität.

MDR THÜRINGEN Sa 13.07.2024 19:00Uhr 01:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/altenburg/video-rattenfaenger-mittelalter-museum-mauritanium-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Straßenfest der Bauhaus Uni Weimar 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Eishalle 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk