Eichsfeld Polizei bestätigt: Menschlicher Gesichtsknochen in Tierfutter gefunden

17. Mai 2024, 16:48 Uhr

Der Ende Februar im Eichsfeld gefundene Kieferknochen ist ein menschlicher Gesichtsknochen. Das bestätigte die Polizei MDR THÜRINGEN. Es gebe aber keine Hinweise auf eine Straftat. Im Moment geht die Polizei davon aus, dass der Knochen aus einer älteren Grabstätte stammt. Wie alt der Knochen in etwa ist, werde noch untersucht. Ein Landwirt hatte den Kieferknochen im Viehfutter gefunden.

Menschlicher Unterkiefer
Wie alt der Knochen in etwa ist, wird derzeit noch untersucht. (Symbolbild) Bildrechte: imago/Steffen Schellhorn

Ein Bauer hatte den Knochen Ende Februar gefunden, als er gerade dabei war, seine Tiere mit Heu zu füttern. Beamte der Kriminalpolizei stellten den Knochenrest sicher. Die Rechtsmedizin sollte klären daraufhin klären, woher der Knochen stammt und wie alt er ist.

MDR (mte/jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 17. Mai 2024 | 17:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen

Menschen fahren Rad 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 16.06.2024 | 21:05 Uhr

269 Mifa-Klappräder aus DDR-Zeiten haben am Vormittag an einem Rekordversuch in Erfurt teilgenommen.

So 16.06.2024 20:05Uhr 00:22 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-833710.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Menschen bei einem Umzug 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 16.06.2024 | 21:03 Uhr

Die Meininger feierten am Sonntag ihre Klöße, genannt "Hütes". Aus diesem anlass gab es einen großen Festumzug.

So 16.06.2024 20:04Uhr 00:23 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-huetes-fest100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video