Ulli Schäfer
Ulli Schäfer (CDU) ist der neue Landrat im Kreis Greiz. Bildrechte: Guido Werner

Kommunalwahl 2024 Stichwahl im Kreis Greiz: CDU stellt erneut Landrat

10. Juni 2024, 18:03 Uhr

Im Kreis Greiz hat der CDU-Kandidat Ulli Schäfer die Stichwahl um den Landrats-Posten gewonnen. Er konnte sich damit gegen Kerstin Müller von der AfD durchsetzen.

Nach Auszählung aller 170 Stimmbezirke bei der Stichwahl stellt die CDU erneut den Landrat für den Landkreis Greiz. Ulli Schäfer konnte 64 Prozent der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen. Für die Herausfordererin Kerstin Müller (AfD) stimmten 36 Prozent der Wähler und damit 18.673 Menschen. Die langjährige CDU-Landrätin Martina Schweinsburg konnte aus Altersgründen nicht wieder antreten und will im September als Abgeordnete in den Thüringer Landtag einziehen.

Schweinsburg wurde bei der Kommunalwahl sowohl in den Kreistag des Landkreises Greiz als auch in den Stadtrat ihrer Heimatstadt Auma-Weidatal gewählt. Diese Mandate kann sie nur ausüben, wenn sie nicht Landrätin ist. Schweinsburg ließ sich deshalb nach Angaben des Landratsamts bis zum Ende ihrer Amtszeit am 30. Juni beurlauben. Nachfolger Schäfer tritt sein Amt am 1. Juli an. Bis dahin führen die Abteilungsleiter das Landratsamt.

Martina Schweinsburg (CDU), Landrätin des Landkreises Greiz und Kandidatin für die Landtagswahl, spricht bei der Landesvertreterversammlung der CDU im Kultur- und Kongresszentrum Festhalle Ilmenau.
Martina Schweinsburg im Februar 2024 bei einem CDU-Landesparteitag in Ilmenau. Bildrechte: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Michael Reichel

Ulli Schäfer (CDU)

Der 41-jährige Ulli Schäfer wurde in Gera geboren und wuchs im Landkreis Greiz auf. Nach einer kaufmännischen Ausbildung im Krankenhaus Gera studierte er Betriebswirtschaft und Verwaltungswissenschaft. 2018 promovierte mit dem Schwerpunkt Sozial- und Gesundheitswissenschaften. Bereits neben dem Studium arbeitete er seit 2003 in Ostthüringer Krankenhäusern. Zuletzt war er hier im Personalmanagement in leitender Funktion tätig. 1999 trat Schäfer in die CDU ein. Seit 2004 ist er Mitglied des Stadtrates Münchenbernsdorf und des Greizer Kreistages. Seit Mai 2022 ist er Vorsitzender der CDU im Landkreis. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Münchenbernsdorf.

Kerstin Müller (AfD)

Kerstin Müller war die Kandidatin der AfD. Die 39-Jährige wohnt in Gera und ist im Landkreis Greiz aufgewachsen. Nach einer Ausbildung zur staatlich geprüften Arzthelferin absolvierte Müller ein Bachelorstudium für Medizinmanagement an der Hochschule Magdeburg-Stendal und ein Masterstudium an der SRH-Hochschule Gera in Gesundheits- und Sozialmanagement. Aktuell arbeitet sie in einer Augenarztpraxis. Seit 2018 ist sie Mitglied der AfD, wurde 2019 in den Geraer Stadtrat gewählt und ist seit 2022 stellvertretende Kreis-Sprecherin für den Kreisverband Gera-Jena-SHK. Kerstin Müller ist verheiratet und hat eine Stieftochter.

Kerstin Müller (AfD)
Die AfD-Kandidatin Kerstin Müller holte bei der Stichwahl 36 Prozent der Stimmen. Bildrechte: Kerstin Müller

Das Ergebnis des ersten Durchgangs

In der ersten Wahlrunde holte Schäfer 39,7 Prozent der 54.771 Stimmen, für Kerstin Müller stimmten 29,1 Prozent. Auf Platz drei landete Alexander Zill (parteilos) mit 12,9 Prozent, gefolgt von Jens Geißler (IWA-PRO Region) mit 9,9 Prozent und Holger Steiniger (Die Linke) mit 8,4 Prozent.

Landkreis Greiz

Der Landkreis Greiz im Vogtland liegt im Osten Thüringens und beheimatet etwas mehr als 96.000 Menschen. Landschaftlich prägend sind das Thüringer Schiefergebirge im Süden und die fruchtbaren Böden der Leipziger Tieflandsbucht im Norden. Mehr als drei Viertel des 850 km² großen Landkreises wird landwirtschaftlich genutzt. Der Verwaltungssitz liegt in der Stadt Greiz.

Ergebnisse der Kreistagswahl

Weitere wichtige Infos zur Kommunalwahl in Thüringen

  • Die Ergebnisse der Stichwahlen bei den Kommunalwahlen 2024 in Thüringen, finden Sie hier.
  • Die aktuellen Entwicklungen der Stichwahl im Liveticker.
  • Den Überblick des Wahltages lesen Sie hier.
  • Alle wichtigen Infos und Beitrag zur Kommunalwahl in Thüringen, welche Einflussmöglichkeiten Gemeinderäte haben und die Übersicht zu allen Thüringer Landrats-, Oberbürgermeister- sowie haupt- und ehrenamtlichen Bürgermeisterkandidaten gibt es auf unserer Themenseite.

Mehr zu Stichwahlen in Thüringen

MDR (ask/nir)

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Polizei und Feuerwehr am Unfallort mit Video
Ein Motorradfahrer wurde auf der A38 bei Großwechsungen lebensgefährlich verletzt. Er erlag später seinen Verletzungen. Bildrechte: Martin Wichmann

Mehr aus Thüringen

Ein autonomer Roboter jätet in dieser Saison Unkraut auf den Feldern in Ranis (Saale-Orla-Kreis). Die Agrarprodukte Ludwigshof eG setzt den Roboter zum zweiten Mal ein, unter anderem auf Pfefferminzfeldern. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 17.07.2024 | 15:52 Uhr

Ein autonomer Roboter jätet in dieser Saison Unkraut auf den Feldern in Ranis (Saale-Orla-Kreis). Die Agrarprodukte Ludwigshof eG setzt den Roboter zum zweiten Mal ein, unter anderem auf Pfefferminzfeldern.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mi 17.07.2024 13:00Uhr 00:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/saale-orla/video-unkraut-roboter-ranis-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video