Kreis Hildburghausen SEK-Einsatz in Schleusingen: 70-jähriger Jäger festgenommen

Im Schleusinger Stadtteil Gottfriedsberg haben SEK-Beamte einen 70-jährigen Jäger festgenommen. Er hatte gedroht, mehrere Menschen "abzuknallen". Im Vorfeld des Einsatzes hatte die Polizei den kompletten Ort abgeriegelt. Noch in der Nacht kam der Jäger wieder frei, seine 14 Waffen bleiben unter Verschluss.

Ein Spezialeinsatzkommando im Einsatz.
Das SEK betritt das Haus des Jägers. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bei einem Polizei-Einsatz im Schleusinger Ortsteil Gottfriedsberg im Kreis Hildburghausen ist am Montagabend ein 70 Jahre alter Mann festgenommen worden. Wie ein Polizeisprecher MDR THÜRINGEN sagte, hat sich der Mann selbst der Polizei gestellt. Zuvor hatte es geheißen, die Polizisten hätten zur Festnahme in die Wohnung eindringen müssen.

Jagdgewehre und Revolver sichergestellt

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Beamte des SEK durchsuchten das Haus des 70-Jährigen, der Jäger ist, und stellten insgesamt 14 Waffen sicher. Darunter Jagdgewehre und Revolver.

Der Notruf bei der Polizei war gegen 16:30 Uhr eingegangenen. Der Mann hatte laut Polizei den Sohn seiner Lebensgefährtin sowie dessen Rechtsanwalt und einen Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes bedroht. Er kündigte an, so wörtlich, "alle abzuknallen".

Daraufhin riegelten die Beamten den Ort ab. Gegen 17:45 meldete sich der 70-Jährige bei der Polizei und ließ sich vor dem Haus festnehmen. Im Lauf der Nacht wurde der Mann wieder frei gelassen. Neben den Spezialisten des Landeskriminalamtes waren zahlreiche Polizisten der Dienststelle Hildburghausen im Einsatz. Gottfriedsberg hat etwas mehr als 100 Einwohner.

Ein Polizist und eine Polizistin mit Waffen und Schutzwesten
Schwer bewaffnet und mit Schutzwesten patrouillieren zwei Polizisten im Schleusinger Ortsteil Gottfriedsberg. Bildrechte: MDR/News5

MDR (kk,jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachtichten | 13. Juni 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Ein Frühchen in einem Inkubator
Am Suhler Krankenhaus ist der sogenannte Level-1-Status für die Versorgung von sehr früh geborenen Kindern in Gefahr. Bildrechte: MDR/Mitteldeutscher Rundfunk

Mehr aus Thüringen