Blaulicht Schwerverletzter bei Wohnhausbrand in Ilmenau

13. November 2023, 13:13 Uhr

Beim Brand eines Wohnhauses in Ilmenau ist am Montagmorgen ein Mann schwer verletzt worden. Retter hatten den 79 Jahre alten Bewohner laut Polizeiangaben leblos aus dem Haus geholt und erfolgreich wiederbelebt.

Ursache für Wohnhausbrand noch unklar

Das Feuer war im ersten Geschoss des Wohnhauses ausgebrochen und hatte dabei viel Rauch verursacht. Eine 69 Jahre alte Frau konnte sich selbständig befreien. Sie soll nach derzeitigen Informationen unverletzt geblieben sein, wurde aber zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehrleute konnte den Brand schnell löschen und dadurch ein Übergreifen auf den Dachstuhl verhindern. Warum der Brand überhaupt ausgebrochen ist, wird ermittelt.

Auch in der Nordhäusener Gemeinde Harztor brannte es am Montagmorgen in einem Wohnhaus. Bei den Löscharbeiten wurde eine tote Person geborgen.

MDR (ost/tig)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 13. November 2023 | 10:30 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Zwei Männer stapeln Lieferungen mit Video
Der Verein "Ukrainefreunde Gotha" von Dietrich Wohlfahrth (r.) und seinem Stellvertreter Mortimer von Rümker (l.) stellt bereits seit 30 Jahren Hilfstransporte auf die Beine. Bildrechte: Andreas Rückewold/MDR THÜRINGEN

Mehr aus Thüringen

Fans im Osten: Aerobic-Finale um den Eisenbergpokal 227 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK