Tourismus Traditionshotel "Sächsischer Hof" in Meiningen soll bald wieder öffnen

Aus bislang unbekannten Gründen ist das Hotel "Sächsischer Hof" in Meiningen seit dem Corona-Lockdown im März 2020 geschlossen. Dem Eigentümer wurde im Juli ein Pachtvertrag von der Stadt übergeben. Erwacht das Hotel bald aus seinem Dornröschenschlaf?

Hotel Sächsischer Hof Meiningen
Der Betrieb im Traditionshaus "Sächsischer Hof" in Meiningen soll baldmöglichst wieder aufgenommen werden. Bildrechte: MDR/Marlene Drexler

In der Debatte um die Zukunft des Hotels "Sächsischer Hof" in Meiningen zeichnet sich ein Ergebnis ab. Die Stadt Meiningen hat einen Pachtvertrag für das seit über zwei Jahren geschlossene Hotel aufgesetzt. Laut Bürgermeister Fabian Giesder (SPD) wurde der Vertragsentwurf dem Eigentümer vor einigen Tagen übergeben.

Dieser habe angekündigt, das Papier bis Ende August zu prüfen. Giesder hofft nach eigenen Angaben, dass das Hotel mit Restaurant und Café spätestens zur Vorweihnachtszeit wieder öffnen kann.

Der Sächsische Hof Meiningen
Ein Pachtvertrag liegt im Entwurf vor - er macht Hoffnung, dass der "Sächsische Hof" bald wieder öffnen kann. Bildrechte: MDR/Marlene Drexler

Gründe für Schließung unklar

Die Schließung "auf unbestimmte Zeit", wie es auf der Internetseite heißt, dauert schon seit dem Corona-Lockdown im März 2020 an. Die Gründe bleiben trotz wiederholter Nachfragen beim Eigentümer, der Solewerk GmbH, die von einem Geschäftsmann aus Bad Salzungen geführt wird, unklar. Zunächst hatte es geheißen, das Personal sei während der Corona-Zeit abgewandert.

Auf der Internetseite finden sich aber bis heute keine neuen Stellenanzeigen. Dann ließ die Solewerk GmbH ausrichten, der Eigentümer habe aktuell keine Zeit, sich um den Sächsischen Hof zu kümmern. Zuletzt gab eine Sprecherin an, es liefen Sanierungsarbeiten, die noch bis in den Herbst dauern werden.

Meininger Tourismus leidet

Laut Bürgermeister Fabian Giesder schadet die andauernde Schließung des Traditionshauses gegenüber vom Englischen Garten dem Tourismus in der Stadt erheblich. Reisegruppen hätten wegen fehlender Übernachtungsmöglichkeit ihre Reisen nach Meiningen storniert.

"Der Druck für die Stadtpolitik ist massiv", sagt Giesder. Weil der Eigentümer das Objekt aktuell nicht verkaufen möchte, hat die Stadt ihm den Vorschlag einer Verpachtung gemacht. Demgegenüber habe sich der Geschäftsmann offen gezeigt. "Die letzten Gespräche waren vielversprechend", so das Stadtoberhaupt.

Entscheidung soll bald fallen

Kommt der Pachtvertrag zustande, sei es denkbar, dass die Stadt eine eigene Gesellschaft gründe, die das Haus betreibt, oder aber einen externen Betreiber mit ins Boot hole. Interessenten gebe es schon, so Giesder.

Wundern tue ihn das nicht. "Wenn man den gewohnt guten Standard anbietet, ist das Haus eine Goldgrube", so Bürgermeister Giesder. Wichtig sei nur, dass bald Entscheidungen fallen. "Ich bekomme regelmäßig Post von Besuchern der Stadt oder Theatergängern, die irritiert sind", sagt er. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, Meiningen sei eine sterbende Stadt.

Der Sächsische Hof wurde vor der Jahrtausendwende umfassend saniert und besitzt 40 Zimmer mit knapp 60 Betten. Er hat auch schon viele prominente Gäste beherbergt, darunter Helmut Kohl, Victor von Bülow oder Klaus-Maria Brandauer.

MDR (jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 02. August 2022 | 07:30 Uhr

3 Kommentare

Ludwig58 vor 2 Wochen

Wenn die Stadt Meiningen das Hotel Projekt selbst in die Hand nehmen will, habe ich erhebliche Zweifel, ob das vom Erfolg gekrönt sein wird. Ich habe mit der Stadt Meiningen in Zusammenhang mit Corona sehr schlechte Erfahrungen gemacht: Eingaben wegen Nichtbeachtung der Corona-Schutz-Verordnungen bleiben unbeantwortet. Und auch ein Brief, direkt an den Bürgermeister adressiert, wurde nicht beantwortet.
Wer so arbeitet, dem traue ich ein Hotelprojekt in dieser Größenordnung wahrlich nicht zu,

kleinerfrontkaempfer vor 2 Wochen

Genügend und gutes Personal und der Laden läuft. Nach mehr als 2 Jahren seuchenbedingter Auszeit aber nicht so leicht.
Der letzte ehemalige Chefkoch ist in der Diakonie/Sozialwerk Meiningen für Patienten und Mitarbeiter zuständig.
Ein Glücksfall den man gar nicht hoch genug einschätzen kann.

Graf von Henneberg vor 2 Wochen

Da will offenbar die Stadt Meiningen Pächter werden? Nun ja, ist das eine städtische Aufgabe?

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Fische 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Luftaufnahme eines niedergebrannten Vierseithofes in Albersdorf im Saale-Holzland-Kreis 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN JOURNAL
1 min 18.08.2022 | 19:00 Uhr

Brennende Forstmaschinen, mehrere Waldbrände und ein Großfeuer in einem Vierseithof in Albersdorf: Thüringer Feuerwehren hatten am Mittwoch und Donnerstag einiges zu tun.

MDR FERNSEHEN Do 18.08.2022 19:00Uhr 00:55 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/video-647920.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video