Man sieht an einer Baustelle eine Baggerschaufel.
Die gestohlenen Teile sind laut Polizei mit Spezialwerkzeug und Fachkenntnis abgebaut worden. (Symbolbild) Bildrechte: picture alliance / Arne Dedert/dpa | Arne Dedert

Landkreise Sonneberg und Sömmerda Gleich mehrere Bagger-Diebstähle behindern Glasfaserausbau

05. November 2023, 14:14 Uhr

Vier komplette Bagger und mehrere Baggerschaufeln sind in den vergangenen Tagen in Thüringen gestohlen worden. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise zu den Diebstählen in den Landkreisen Sömmerda und Sonneberg.

Im Landkreis Sonneberg haben Diebe gleich vier komplette Bagger gestohlen. Nach Angaben der Polizei sind die Diebstähle in Grümpen und Meschenbach nahe Schalkau am Samstag bekannt geworden. In beiden Orten sind demnach jeweils zwei geparkte Bagger verschwunden, die dort für den Glasfaserausbau benötigt werden.

Polizei sucht Zeugen von weiteren Diebstählen

In Eckstedt im Landkreis Sömmerda leidet der Internetausbau ebenfalls unter einem Diebstahl. Dort haben laut Polizei unbekannte Täter eine Baggerschaufel entwendet. Dafür haben sie offenbar Spezialwerkzeug eingesetzt und die Schaufel fachkundig abmontiert. Die Tat wurde am Samstag bekannt.

Eine Baggerschaufel steht vor Pflastersteinen an einer Baustelle im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.
Der gestohlene Baggerlöffel hat laut Polizei einen hohen zweistelligen Wert. (Symbolbild) Bildrechte: picture alliance/dpa | Alexandra Schuler

Weitere Diebstähle von Baggerlöffeln, wie die Schaufeln korrekt heißen, gab es in den vergangenen Tagen auf Baustellen bei Stobra im Weimarer Land sowie in Lehesten im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Taten.

MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 05. November 2023 | 14:00 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Zwei Männer stapeln Lieferungen mit Video
Der Verein "Ukrainefreunde Gotha" von Dietrich Wohlfahrth (r.) und seinem Stellvertreter Mortimer von Rümker (l.) stellt bereits seit 30 Jahren Hilfstransporte auf die Beine. Bildrechte: Andreas Rückewold/MDR THÜRINGEN
Frauen auf einer Lesung 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 23.02.2024 | 20:41 Uhr

Er soll an die 1.300 ungarischen Jüdinnen erinnern, die im ehemaligen Rheinmetall-Borsig Werk Zwangsarbeit leisten mussten.
Zum 80. Jahrestag ihrer Ankunft am 19. September soll der Gedenkort fertig sein.

Fr 23.02.2024 20:10Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/soemmerda/video-800954.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video