Schließung Elektrokeramik Sonneberg: Traditionsbetrieb schließt zum Jahresende

Der Traditionsbetrieb Elektrokeramik Sonneberg (EKS) stellt die Produktion zum Jahresende ein.

Stromleitung, Hochspannungsleitung
Voraussichtlich sind alle 230 Mitarbeiter von der Schließung betroffen (Symbolfoto). Bildrechte: imago/Frank Sorge

Wie das "Freie Wort" berichtet, wurde die Belegschaft darüber am Montag informiert. Von der Schließung betroffen sind voraussichtlich alle der 230 Mitarbeiter. Das Unternehmen stellt Porzellanisolatoren unter anderem für Stromnetze her. Der Betrieb in Sonneberg wurde zwischen 1958 und 1963 aufgebaut.

Als Hintergrund zum Standort-Aus wird auf Überkapazitäten in der gesamten europäischen Hoch- und Mittelspannungsporzellan-Branche verwiesen. Die EKS habe demnach zuletzt anhaltend hohe Verluste verzeichnet.

MDR (mab)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Schlagernews | 21. Juni 2022 | 10:30 Uhr

21 Kommentare

MDR-Team vor 14 Wochen

Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie die Möglichkeit der verbleibenden Zeichen ausnutzen würden und Ihre Meinung mit Beispielen unterlegen würden.

mad-dog vor 14 Wochen

Definitiv war die Schließung des Betriebes keine ploitische Entscheidung und über die Entwicklung der letzten Jahre schon abzusehen. Der Keramikisolatorenmarkt schrumpft durch neue Entwicklungen in Glas und Kunststoff. Was automatisch eine überflüssige Produktionskapazität nach sich zieht. Wer da nicht zum richtigen Zeitpunkt umstellt hat verloren. (RODURFLEX und SIMOTEC)

Fakt vor 14 Wochen

@martin:

Die Wirtschafts-Kompetenzsimulanten haben halt ihr verfestigtes Weltbild. Und nach dem sind die Grünen Schuld, egal woran - wahrscheinlich auch am Wetter ;-)

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen