Management Thüringer Unternehmerin des Jahres: In drei Jahren zur Chefin geworden

Milen Volkmar ist Thüringer Unternehmerin des Jahres. Am Dienstagabend erhielt die Geschäftsführerin der Erfurter Q-Soft GmbH den "Emily-Roebling-Preis". Die Auszeichnung wird während des Unternehmerinnentages in Erfurt verliehen.

Eine Frau mit blonden Haaren sitzt in einem Blazer vor einem Tablet-Computer und gestikuliert.
Milen Volkmar, Geschäftsführerin Q-Soft GmbH Erfurt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Milen Volkmar fängt 2015 bei Q-Soft an, da ist sie 25. An der Spitze der Erfurter Firma für IT-Service und Softwareentwicklung steht ihr Vater. Drei Jahre später fällt der Senior überraschend krankheitsbedingt aus. Quasi über Nacht wird Milen Volkmar mit 28 zur Chefin von 50 Mitarbeitern.

Rückblickend beschreibt sie diesen Aufstieg als eine der größten Herausforderungen. Von heute auf morgen habe sie sich in eine neue Rolle hineindenken und das Team von sich überzeugen müssen. Mit klaren Strategien und Visionen verdiente sich Milen Volkmar Respekt.

Unternehmen auf zwei Geschäftsbereiche fokussiert

Seit 2018 gestaltete sie das Unternehmen um. Sie löste starre Hierarchien auf, bezog Mitarbeiter in Themen und Entscheidungen ein. Das war wichtig, sagt sie, und ihr Plan sei aufgegangen: Die Q-Soft GmbH sei familiärer geworden. Die einzelnen Abteilungen arbeiteten enger zusammen und verstünden sich als ein Team.

Das mittelständische Unternehmen hat sich inzwischen auf zwei Geschäftsbereiche fokussiert. Das sind Lösungen für die IT-Sicherheit und die komplette Software für die kommunale und gewerbliche Abfallwirtschaft. Kunden können damit Strecken planen, Gebühren abrechnen oder auch ihren Fahrern mobile Apps zur Verfügung stellen.

Ehrenamtliches Engagement

Neben einem Zwölf-Stunden Tag engagiert sich Milen Volkmar auch ehrenamtlich. Sie ist stellvertretende Vorstandsvorsitzende des ITnet Thüringen e.V. und Mitglied der Vollversammlung der IHK. Sie versucht, die Q-Soft GmbH gut zu vernetzen. Auch für die kommenden Jahre hat die 32-Jährige ein Ziel: Die Q-Soft GmbH soll in Mitteldeutschland zur führenden Adresse für IT-Sicherheit werden.

Der Emily-Roebling-Preis Für den Emily-Roebling-Preis waren acht Thüringer Unternehmerinnen nominiert. Er ist nach Emily Roebling benannt. Sie führte die Bauplanungen für die New Yorker Brooklyn Bridge weiter, nachdem ihr Mann erkrankt war. 1883 wurde die Brücke eingeweiht. Der Preis ehrt unternehmerische Leistungen von Frauen. Er wird zum 11. Mal verliehen und ist mit 5-Tausend Euro dotiert.

Mehr zu Unternehmen aus Thüringen

MDR (jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 27. September 2022 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen

Menschen besichtigen Umspannwerk 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 07.12.2022 | 20:36 Uhr

Nach rund zweijähriger Bauzeit ist das neue Umspannwerk Jena-Hardenberg mit symbolischem Knopfdruck in Betrieb genommen worden. Es versorgt etwa ein Drittel der Stadt mit Strom.

Mi 07.12.2022 19:50Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/jena/video-umspannwerk-strom-energieversorgung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video