Zwei Feuerwehrleute stehen neben einer Wasserpumpe.
Zehn Feuerwehren nahmen an der Übung am Samstag teil. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht

Feldbrände Großübung im Wartburgkreis: Zehn Feuerwehren proben für den Ernstfall

13. April 2024, 16:45 Uhr

Im Wartburgkreis haben zehn Feuerwehren mit einer Großübung für den Ernstfall geübt. Die Übung lehnte sich an einen Großbrand im Jahr 2020 an. Dabei wurde ein Feldbrand simuliert.

Zehn Feuerwehren der Gemeinde Hörselberg-Hainich (Wartburgkreis) haben am Samstag bei einer Großübung im Ortsteil Hastrungsfeld den Ernstfall geprobt. Wie ein Sprecher der Feuerwehr MDR THÜRINGEN sagte, beteiligten sich rund 80 Feuerwehrleute an der Übung.

Feuerwehr simuliert Feldbrand

Dabei war das Ziel, Wasser aus der Nesse im benachbarten Ort Ettenhausen mit einer Schlauchleitung über eine rund zwei Kilometer lange Wegstrecke bis nach Hastrungsfeld zu pumpen. Außerdem wurde ein Feldbrand simuliert, der gelöscht werden sollte.

Die Übung lehnte sich an einen Großbrand im Jahr 2020 an. Damals brannte ein Vierseitenhof in Hastrungsfeld komplett nieder. Aufgrund der geographischen Lage ohne größeren Fluss oder See in der Nähe muss das Löschwasser in Hastrungsfeld immer über lange Wege transportiert werden.

Ein Feuerwehrmann hält einen Löschschlauch.
Rund 80 Feuerwehrleute waren am Samstag dabei. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht

MDR (ba/jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 13. April 2024 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen

Nachrichten

Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bild: Kind mit Rucksack an der Hand eines Erwachsenen
Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bildrechte: IMAGO/Michael Gstettenbauer