Aktiv durch den Sommer Die schönsten Wanderwege Deutschlands

Wandern: Kaum ein anderes Hobby fasziniert die die Deutschen so sehr. Auch, weil Deutschland wunderschöne Wanderwege hat. Wir haben einige der schönsten Wege einmal genauer unter die Lupe genommen. Über Felder und Wiesen, durch Wälder und Dörfer, und durch Gebirge und Täler; Abwechslungsreicher könnte die deutsche Wanderlandschaft nicht sein.

Familie beim Wandern zu dritt
Bildrechte: IMAGO / Westend61

Auf dem Grimmsteig märchenhaft durch Hessen

Der Grimmsteig liegt landschaftlich äußerst reizvoll zwischen der documenta-Stadt Kassel und dem Hohen Meißner. Dicht vor dem sanft ansteigenden Bergland von Söhre und Kaufunger Wald gelegen, bietet die Region ursprüngliche, noch unverfälschte Natur im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land. Den Grimm-Steig, als einen der facettenreichsten Premiumwanderwege Deutschlands, erobert man am besten mit fünf abwechslungsreichen Einzeletappen. 84 km pure Natur im Zentrum der nordhessischen Berge.

Der Klassiker im Süden durch das Donau- und Altmühltal

Einer der spektakulärsten Wanderwege Bayerns verläuft sechs Kilometer entlang der Donau. Gestartet wird im niederbayerischen Kelheim bei der Befreiungshalle, die zu Deutschlands bedeutendsten Bauwerken des 19. Jahrhunderts zählt. Durch einen dichten Wald mit riesigen Buchen und Eschen und wilden Streuobstwiesen geht´s vorbei an einem ehemaligen Franziskanerkloster, welches sich inmitten der Felsenschluchten des Donaudurchbruchs befindet. Über den Fluss geht es traditionell mit einer Zille. Auf der anderen Seite angekommen ist es dann Zeit sich im Biergarten des Klosters Weltenburg erst einmal abzukühlen. Und wer dann nicht mehr gut zu Fuß unterwegs ist, der fährt einfach mit dem Schiff zurück nach Kelheim.

Klein aber fein — Das Zittauer Gebirge

Das Zittauer Gebirge ist das kleinste Gebirge in Deutschland und liegt in der sächsischen Oberlausitz an der Grenze zu Polen und Tschechien. Zu erreichen ist es über die Autobahn 4 und weiter über Landstraßen, oder mit dem Zug bis Zittau und der Schmalspurbahn bis Oybin. Die Wanderrouten im Zittauer Gebirge sind gut ausgeschildert, sehr abwechslungsreich und sowohl für Familien, aber auch Bergsteiger geeignet.

Der Rennsteig — Entdeckungen entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze

Mitten im ehemaligen deutsch-deutschen Grenzgebiet liegt die kleine Stadt Hirschberg in Thüringen. Malerisch schlängelt sich hier die Saale durch die Täler. Hirschberg und seine Ortsteile befinden sich im Naturraum Ostthüringer Schiefergebirge/Vogtland und sind seit 2009 Bestandteil des Naturparkes Thüringer Schiefergebirge - Obere Saale. Entlang der Saale verlief dort bis 1989 der ehemalige Grenzstreifen. Heute ist dieser Abschnitt Bestandteil des Grünen Bandes; eines einzigartigen, fast 1.400 Kilometer langen Naturschutzprojektes.

Auf und ab im Flachland, rund um die Märkische Schweiz

Die Märkische Schweiz ist – nein, kein Bergland. Das wäre für das Land Brandenburg dann doch zu verwegen! Aber ein Hügelland immerhin wurde nach der letzten Eiszeit hier zusammengeschoben. Idyllische Dörfer, sanfte Hügelketten, romantische Seen, das lebendige kleine Städtchen Buckow und vor allem jede Menge Wanderwege.

Das Tal der wilden Endert mitten in der schönen Eifel

Im Jahr 2019 wurde diese Strecke bereits als schönster Wanderweg Deutschlands augezeichnet. Im Tal der wilden Endert geht es mitten durch die Eifel. Die 20 km lange Strecke führt von Ulmen bis nach Cochem, durch ein malerisches Bachtal. Auf dem Weg kann man zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken, wie das Ulmener Maar, den tosenden Wasserfall Rausch, und die Wallfahrtskirche Maria Martental inklusive des dazugehörigen Klosters. Zum krönenden abschluss wartet dann noch ein Highlight auf die Wanderer: die Reichsburg in Cochem.

Mitten über den höchsten Berg Nordrhein-Westfalens fürht der Rothaarsteig

Wer die gesamte Strecke wandern will, sollte ein paar Tage einplanen, denn sie ist ganze 155 Kilometer lang. Los geht es auf dem malerischen Marktplatz von Brilon im Nordosten des Sauerlandes. Der Wanderwegs führt über den Kamm des Rothaargebirges und den höchsten Berg NRWs - den Langenberg - zum Kalhen Asten bei Winterberg und südlich weiter bis nach Dillenburg.

Quelle: MDR um 4

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 21. Juni 2021 | 17:00 Uhr

Mehr Gesundheit

die Moderatorin im Gespräch mit einer Frau 9 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Untersuchung bei einer Frauenärztin 7 min
Bildrechte: Monika Werner

Weitere Ratgeber-Themen