Landkreis Chemnitz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kommunalwahlen in Sachsen Kreisfreie Stadt Chemnitz - Zahlen, Daten & Fakten

Landkreis Chemnitz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Blick auf das Stadtzentrum von Chemnitz in Westsachsen mit dem Hotel Mercure (M. l.) und der benachbarten Stadthalle (daneben r.), sowie dem völlig neu gestalteten Stadtkern rund um das historische Rathaus (M. r.), 2009.
Blick auf das Stadtzentrum von Chemnitz in Westsachsen mit dem Hotel Mercure und der benachbarten Stadthalle, sowie dem völlig neu gestalteten Stadtkern rund um das historische Rathaus. Bildrechte: dpa


Geographie & Siedlungsstruktur

Stadtteile 39
Ortschaften 8
Bevölkerungsdichte 1.120 Einwohner pro km²
Kreisfläche gesamt 221.1 km²
Kleinster Stadtteil (Einwohner) Erfenschlag (951)
Größter Stadtteil (Einwohner) Kaßberg (17.629)
Höchste Erhebung (m über NN) Klaffenbach (523m)

Stand der Daten: 01.01.2018 - Quelle: Statistisches Landesamt


Demographie

Altersgruppen Männlich Weiblich Insgesamt
unter 5 5.809 5.544 11.353
5 bis 15 10.113 9.601 19.714
15 bis 25 10.979 9.576 20.555
25 bis 45 34.183 28.249 62.432
45 bis 65 32.129 32.588 64.717
65 bis 85 25.951 33.253 59.204
85 und mehr 2.607 6.273 8.880
Insgesamt 121.771 125.084 246.855

Stand der Daten: 31.12.2017 - Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen

Lag das Durchschnittsalter 1990 bei 39,7 Jahren, stieg es zur Jahrtausendwende auf 44,6 Jahre. Zum letzten erhobenen Zeitpunkt, Ende 2017, lag es bereits bei 46,8 Jahren, in den zwei vorangegangenen Jahren stagnierend.


Politik

Erläuterung:
VOSI= Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e.V.

Barbara Ludwig Oberbürgermeisterin Chemnitz.
Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig ist die Repräsentantin der Stadt und besitzt in etwa die gleichen Befugnisse wie ein Landrat/eine Landrätin. Dieser leitet die Stadtverwaltung und damit auch alle städtischen Ämter und Eigenbetriebe. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Kommunalwahlen umfassen in der kreisfreien Stadt Chemnitz die Stadtratswahlen, Stadtbezirksbeiratswahlen sowie die Ortschaftsratswahlen.


Die kreisfreie Stadt ist zur Wahl in die folgenden Wahlkreise aufgeteilt worden:

  1. Wittgensdorf, Glösa-Draisdorf, Röhrsdorf, Borna-Heinersdorf, Furth, Schloßchemnitz
  2. Ebersdorf, Hilbersdorf, Euba, Sonnenberg
  3. Yorckgebiet, Gablenz, Adelsberg, Kleinoblersdorf-Altenhain
  4. Zentrum, Lutherviertel, Bernsdorf
  5. Klaffenbach, Einsiedel, Harthau, Erfenschlag, Reichenhain, Altchemnitz, Markersdorf
  6. Hutholz, Morgenleite, Helbersdorf, Kappel, Kapellenberg
  7. Grüna, Mittelbach, Reichenbrand, Siegmar, Rabenstein, Schönau, Stelzendorf
  8. Rottluff, Altendorf, Kaßberg

Weitere Informationen zu den anstehenden Wahlen finden Sie hier.


Wirtschaft & Arbeit

    Arbeitslose Sozialversicherungspflichtige
Anzahl Männlich 4.754 122.010
  Weiblich 3.499 124.877
  Insgesamt 8.253 246.887
Quote   6,9% 45,9%

Stand der Arbeitslosenquote: Dezember 2018 ; Stand der Anzahl Sozialversicherungspflichtiger 31.12.2017 - Quellen: Arbeitsamt & Statistisches Landesamt

Im Landkreis sind 9.859 mittelständische Unternehmen (weniger als 250 Mitarbeiter & höchstens 50 Millionen Euro Jahresumsatz) angesiedelt.

Zu den größten Arbeitgebern zählen:

  • Klinikum Chemnitz (ca. 6.100 Beschäftigte)
  • Stadt Chemnitz (ca. 3.800 Beschäftigte)
  • TU Chemnitz (ca. 2.300 Beschäftigte)
  • Volkswagen Motorenwerke Sachsen GmbH (ca. 1.800 Beschäftigte)

Mit einem Pro-Kopf-Einkommen von 19.659 Euro liegt Chemnitz im Vergleich mit den anderen drei kreisfreien Städten auf dem ersten Platz.

Die Verschuldung des Landkreises beläuft sich insgesamt auf 206.828.000 Euro, was einem Betrag von 832 Euro pro Kopf entspricht.


Touristische Attraktionen

Bildergalerie Sehenswertes in Chemnitz - eine Auswahl

König-Albert-Museum, Sitz der Kunstsammlungen Chemnitz am Theaterplatz in Chemnitz.
Das 1909 eröffnete König-Albert-Museum ist der Sitz der Kunstsammlungen am Theaterplatz in der Chemniter Innenstadt. Es beherbergt ca. 65.000 Exponate, von Caspar David Friedrich über Constantin Meunier bis zu Albrecht Dürer. Bildrechte: imago/Hanke
König-Albert-Museum, Sitz der Kunstsammlungen Chemnitz am Theaterplatz in Chemnitz.
Das 1909 eröffnete König-Albert-Museum ist der Sitz der Kunstsammlungen am Theaterplatz in der Chemniter Innenstadt. Es beherbergt ca. 65.000 Exponate, von Caspar David Friedrich über Constantin Meunier bis zu Albrecht Dürer. Bildrechte: imago/Hanke
Auf dem Theaterplatz vor der Oper Chemnitz haben sich mehrere Menschen zu einer Pressekonferenz versammelt.
Ebenfalls auf dem Theaterplatz liegend ist das Theater Chemnitz, ein Fünfspartentheater (Oper, Philharmonie, Ballett, Schauspiel und Figurentheater), eröffnet im Jahr 1909. Bildrechte: MDR/Julia Gröbel
Das Wasserschloß Klaffenbach in Chemnitz
Im Jahr 1560 fertiggestellt, war das Schloss Klaffenbach früher unter dem Namen Neukirchen bekannt und ist als Wasserschloss der Renaissance in Sachsen einzigartig. Bildrechte: IMAGO
Industriemuseum
Das Industriemuseum bietet eine umfassende Sammlung sächsischer Industriegeschichte in einer ehemaligen Gießereihalle der Werkzeugmaschinenfabrik "Herrmann & Alfred Escher AG". Neben der Dauerausstellung mit Exponaten aus dem Bergbau, Textilindustrie sowie Maschinen- & Automobilbau, gibt es auch wechselnde Sonderausstellungen. Bildrechte: CWE Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
Karl-Marx-Denkmal in Chemnitz
Der "Nischel" ist das Wahrzeichen von Chemnitz. Die am 9. Oktober 1971 eröffnete, sieben Meter hohe und 40 Tonnen schwere Plastik, wurde nach einem Entwurf des sowjetischen Künstlers Lew Kerbel realisiert. Sie stellt den Kopf von Karl Marx, einem deutschen Philosophen, sozialistischen und kommunistischen Theoretiker und Protagonist der Arbeiterbewegung, dar. Bildrechte: IMAGO
Burg Rabenstein in Chemnitz
Burg Rabenstein, im gleichnamigen Stadtteil Chemnitzs, ist die kleinste mittelalterliche Burg Sachsens und beherbergt heutzutage ein Schlossbergmuseum. Bildrechte: IMAGO
Blick in den Lichthof des Kulturkaufhauses Tietz im Zentrum von Chemnitz, Sachsen.
Das Kulturkaufhaus Tietz im Zentrum von Chemnitz wurde 1913 erbaut und beherbergt heute die Stadtbibliothek, das Stadtarchiv, die Volks-, und städtische Musikhochschule, die Neue Sächsische Galerie, das Kulturmanagement der Stadt sowie das Museum für Naturkunde. Bildrechte: dpa
 Villa Esche in Chemnitz
Die von Henry van de Velde für den Chemnitzer Strumpffabrikanten Herbert Eugen Esche entworfene Jugenstilvilla im Stadtteil Kapellenberg wird als Tagungsstätte, Veranstaltungspodium, Eventlocation und Herberge für das erste Henry van de Velde Museum Deutschlands genutzt. Bildrechte: MDR/Roland Bartel
Alle (8) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/kh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 21.05.2019 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 23. Mai 2019, 11:08 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen