01.02.2020 | 14:48 Uhr AfD will Auskunft zu "gebärfähigen Frauen" in Sachsen

Die Kleine Anfrage eines sächsischen AfD-Landtagsabgeordneten an die Landesregierung sorgt aktuell für Irritationen. Rolf Weigand möchte wissen, wie viele "gebärfähige Frauen" es im Freistaat gibt - aufgeschlüsselt nach Altersklassen, Landkreisen und Nationalität. Auf Anfrage des MDR teilte die Fraktion mit, dass diese Anfrage "wie jede andere Kleine Anfrage auch, der parlamentarischen Arbeit" diene. Weiter heißt es: "Dr. Weigand wird sich dazu äußern, sobald die Staatsregierung darauf geantwortet hat."

Die Anfrage sorgt parteiübergreifend für Kopfschütteln. Nach Ansicht der Linken treibe die AfD damit eine Spaltung in der Gesellschaft voran, die CDU nennt die Anfrage tendenziös und die SPD geschmacklos.

Mehr zum Thema lesen Sie hier:

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm beim MDR MDR AKTUELL RADIO | 01. Februar 2020 | 05:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Februar 2020, 14:48 Uhr

Mehr aus der Landespolitik

Sparschwein 3 min
Bildrechte: Colourbox

Seit 30 Jahren kein Nachtragshaushalt, keine Schulden - das war finanzpolitisch die heilige Kuh in Sachsen - bis jetzt. Denn wegen der Corona-Krise ist das nicht zu halten, wie Uta Deckow berichtet.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Do 26.03.2020 17:58Uhr 03:03 min

https://www.mdr.de/sachsen/politik/audio-1354156.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen