Übersicht MDR-Kandidatencheck: Die Beteiligten

An der Produktion des MDR-Kandidatencheck waren viele Gewerke beteiligt. Von der Fernseh- und Onlineredaktion über die Webprogrammierung bis hin zur Untertitelung. Hier finden Sie die Beteiligten in der Übersicht.

Internet
Bildrechte: Colourbox

Projektleitung: Olaf Kische

Produktion: Simone Köhler, Kay Hengst

TV-Redaktion: Ines Klein (Projektkoordinatorin), Sabine Junker, Roman Nuck

Interviews: Susann Blum, Thomas Friedrich, Ulrich Liebeskind, Stefan Schmidt

Fragenkatalog: Uta Deckow (Leitung), Arnd Groß, Daniela Kahls

Kontaktmanagement: Anke Gruhnert, Solveig Jurowiec, Peter David Kluge, Katja Mäder, Marina Melichar, Ute Rosch, Rosalie Scholz, Ute Schulz, Linda Ziemus, Felix Ziesch

Kamera: Thomas Kramer, Thomas Kluge, Dirk Rudelt, Frank Schindler, Marco Steinhoff

Schnitt: Mario Hummig, Dirk Jeschke, Andreas Kalauch, Timo Muster, Markus Röllig, Sabine Vack, Marion Waldhauer, Michael Zarncke

TV-Administration: Björn Scholz, Torsten Zürn

Grafik: Thorsten Kügler

Trailer: Tobias Wilke (TV), Silke Wild (Social Media)

Herstellungsleitung Telemedien: Sven Jahny (Projektkoordinator), Susi Kirsten, Manuela Stelmaszyk, Clemens Wistuba

Medienproduktion MDR: Armin-Peter Heinze

Medienproduktion WDR mediagroup digital GmbH: Uschi Hoßdorf (Projektmanagerin), Mathieu Hauck, Martin Kurz, Mario Schmidt

Online-Redaktion: Julia Rubner (Projektkoordinatorin), Cindy Baumgart, Konstantin Henß, Johanna Kelch, Matthias Stiebing

Untertitelung: Christoph Rewicki (Leitung), Christiane Czymoch, Marco Feeser, Marlen Gödeke, Marco Käber, Simone Kinateder, Thorben Lange, Rolf Monitor, Christine Nemeth, Anja Röger, Jessica Rubertus, Katja Roloff, Daniel Schubert, Grischa Sedelke, Juliane Seifert, Anne Stemberg, Susanne Teichmann, Friederike Vogel, Donya Zahireddini, Dinah Zimmermann

Juristische Direktion: Dirk Kremser, Mario Heckel

Datenschutzbeauftragter: Matthias Meincke

Medienforschung: Bastian Jenderek

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 11.07.2019 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Landespolitik

Sparschwein 3 min
Bildrechte: Colourbox

Seit 30 Jahren kein Nachtragshaushalt, keine Schulden - das war finanzpolitisch die heilige Kuh in Sachsen - bis jetzt. Denn wegen der Corona-Krise ist das nicht zu halten, wie Uta Deckow berichtet.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Do 26.03.2020 17:58Uhr 03:03 min

https://www.mdr.de/sachsen/politik/audio-1354156.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen