Fußball | DFB Auch RB-Verteidiger Henrichs fährt zu EM – Nagelsmann beruft vorläufig 27 Spieler

16. Mai 2024, 13:13 Uhr

DFB-Bundestrainer Julian Nagelsmann hat 27 Spieler in seinen vorläufigen Kader für die am 14. Juni beginnende Europameisterschaft in Deutschland berufen. Mit dazu gehören Benjamin Henrichs und David Raum von RB Leipzig.

Benjamin Henrichs steht neben David Raum als zweiter Profi von Bundesligist RB Leipzig im Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der anstehenden Heim-Europameisterschaft. Das gab Bundestrainer Julian Nagelsmann am Donnerstag (16. Mai) auf der offiziellen Pressekonferenz des Deutschen Fußballbundes zur Kadernominierung bekannt. Zunächst gehören 27 Profis um Kapitän Ilkay Gündogan sowie die Weltmeister-Routiniers Manuel Neuer, Toni Kroos und Thomas Müller zur Mannschaft. Spätestens bis zur finalen Meldung an die UEFA am 7. Juni muss Nagelsmann noch einen Spieler streichen.

Julian Nagelsmann
Bundestrainer Julian Nagelsmann hofft auf eine erfolgreiche Europameisterschaft. Bildrechte: IMAGO/Uwe Kraft

Erstes großes Turnier für Henrichs

Für Henrichs, der bis dato 14 Länderspieleinsätze vorweisen kann, ist es die erste Teilnahme an einem großen Turnier seit seinem DFB-Debüt unter Joachim Löw vor fast acht Jahren. Der 27-Jährige kann sowohl auf beiden Außenverteidigerpositionen als auch im defensiven Mittelfeld flexibel eingesetzt werden. Henrichs war 2020 zunächst auf Leihbasis von AS Monaco nach Leipzig gekommen und im Jahr darauf fest verpflichtet worden.

Bundestrainer Julian Nagelsmann. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Seither bestritt der erst in Köln und dann in Leverkusen aufgewachsene Henrichs 142 Pflichtspiele für RB. Unter Trainer Marco Rose stieg der Allrounder zum unumstrittenen Stammspieler auf. Sein aktueller Vertrag am Cottaweg läuft noch bis 2025. Seit Wochen ziehen sich jedoch Verhandlungen über eine vorzeitige Verlängerung. Dem Vernehmen soll sich der Confed-Cup-Sieger von 2017 bis zum kommenden Wochenende entscheiden, andernfalls deutet einiges auf einen Verkauf im kommenden Sommer hin.

David Raum
RB-Profi David Raum duelliert sich mit Maximilian Mittelstädt um den DFB-Linksverteidigerposten bei der EM 2024. Bildrechte: IMAGO / osnapix

Werner, Hummels und Goretzka fehlen

Seit vergangenem Sonntag hatte der DFB im Rahmen einer PR-Kampagne über verschiedene Kanäle, Medien und Prominente bereits mehrere Nominierte einzeln verkündet – darunter auch Henrichs' RB-Teamkollege David Raum. Bei der EM dürfte Raum zunächst aber vor allem Backup für Stuttgarts Maximilian Mittelstädt sein. Auf der Henrich-Position rechts hinten ist Joshua Kimmich die Stammkraft. Wie erwartet nicht nominiert wurde Timo Werner. Der von RB Leipzig an Premier-League-Klub Tottenham Hotspur ausgeliehene Angreifer laboriert seit Ende April an einer Oberschenkelverletzung. Ebenso werden die Routiniers Mats Hummels von Borussia Dortmund und Leon Goretzka von Rekordmeister Bayern München nicht dabei sein.

Bundestrainer Julian Nagelsmann. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Noch zwei DFB-Tests vor Eröffnungsspiel

Ehe das DFB-Team am 14. Juni in München gegen Schottland das offizielle EM-Eröffnungsspiel bestreitet, stehen noch zwei Testspiele auf dem Programm – am 3. Juni in Nürnberg gegen die Ukraine sowie die Generalprobe am 7. Juni in Mönchengladbach gegen Griechenland. Nach besagtem Turnierauftakt gegen Schottland warten auf die Nationalmannschaft in EM-Gruppe A noch Ungarn (19. Juni, Stuttgart) sowie die Schweiz (23. Juni, Frankfurt/Main).

Impressionen aus dem Stadion von RB Leipzig.
Vier EM-Spiele finden in Leipzig statt. Bildrechte: picture alliance / ZB | motivio

51 EM-Partien – vier davon in Leipzig

Das Finale findet am 14. Juli im Berliner Olympiastadion statt. Die insgesamt 51 EM-Partien werden neben den vier bereits erwähnten Städten auch in Dortmund, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Köln, Hamburg und Leipzig ausgetragen. In der sächsischen Messestadt duellieren sich Portugal und Tschechien (18. Juni), Niederlande und Frankreich (21. Juni) sowie Kroatien und Italien (24. Juni). Außerdem steigt dort das Achtelfinale zwischen dem Sieger der Gruppe D und dem zweiten der Gruppe F (2. Juli).

Torjubel von Kai Havertz, Jamal Musiala, Joshua Kimmich und Florian Wirtz
Toni Kroos (li.), Ilkay Gündogan (mi.) und Kai Havertz (re.) sollen Schlüsselrollen im DFB-Team bei der Heim-EM übernehmen. Bildrechte: IMAGO / ActionPictures

Das DFB-Aufgebot auf einen Blick

Tor: Manuel Neuer (Bayer München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Alexander Nübel (VfB Stuttgart), Oliver Baumann (1899 Hoffenheim)

Abwehr: Antonio Rüdiger (Real Madrid), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), Joshua Kimmich (Bayern München), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund), Maximilian Mittelstädt (VfB Stuttgart), David Raum (RB Leipzig), Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Robin Koch (Eintracht Frankfurt), Waldemar Anton (VfB Stuttgart)

Mittelfeld: Ilkay Gündogan (FC Barcelona), Toni Kroos (Real Madrid), Leroy Sané (Bayern München), Florian Wirtz (Bayer Leverkusen), Thomas Müller (Bayern München), Jamal Musiala (Bayern München), Robert Andrich (Bayer Leverkusen), Pascal Groß (Brighton Hove & Albion), Chris Führich (VfB Stuttgart), Aleksandar Pavlovic (Bayern München)

Angriff: Niclas Füllkrug (Borussia Dortmund), Deniz Undav (VfB Stuttgart), Kai Havertz (FC Arsenal), Maximilian Beier (1899 Hoffenheim)


SpiO

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 16. Mai 2024 | 19:30 Uhr

10 Kommentare

sgd.fan vor 1 Wochen

Echt jetzt, naja spielen ja paar von ihrer Konstrukt Truppe mit und werden sich eben bisschen Geld dazu verdienen. Wie wäre es es ist EM in Deutschland und keiner geht hin. Ich werde mir das nicht antun Geld für eine EM auszugeben. Warum auch?

sgd.fan vor 1 Wochen

Hoffen sie das Ehrlich, ich nicht. Die Politik wird mitmischen es geht schon lang nicht mehr um nur Fußball und deswegen tue ich mir das schon lange nicht mehr an was EM und WM als solches was es mal war an zu schauen. Geschweige ein Außenseiter wie damals zum beispiel Griechenland steht im Finale der EM. Da war die Fußball Welt noch in Ordnung. Heute tu ich mir das nicht mehr an zu viel Politik im spiel.

Predator vor 1 Wochen

Ich hoffe nur, dass man sich auf das Wesentliche konzentriert und jeglichen politische-korrekten Unsinn unterlässt. Denn dadurch, wie schon zur letzten WM, nimmt man jedem echten Fan dieses Sports die Freude am Fussball. Denn nur darum gehts.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga