Linus Rosenlöcher,  29, Aue, auf der Bank
Bildrechte: IMAGO/Picture Point

Fußball | 3. Liga Abwehrkante Rosenlöcher bleibt bei Erzgebirge Aue

19. April 2024, 12:45 Uhr

50 Spiele hat Linus Rosenlöcher für Erzgebirge Aue bereits absolviert. Und es werden noch einige dazukommen. Der aktuell noch verletzte Verteidiger verlängert bei den Veilchen.

Drittligist FC Erzgebirge Aue bastelt weiter fleißig am Kader für die neue Saison. Am Freitag (19. April 2024) gaben die Veilchen die Vertragsverlängerung mit Linus Rosenlöcher bekannt. Der Linksverteidiger unterschrieb einen Kontrakt bis 30. Juni 2025.

Heidrich lobt: "Wichtiger Baustein des Teams"

Sportgeschäftsführer Matthias Heidrich erklärte zur Verlängerung: "Linus Rosenlöcher hat sich bei uns mit seiner Dynamik zu einem wichtigen Baustein des Teams entwickelt und ist mit seinen 23 Jahren noch nicht am Limit. Die defensive, linke Außenbahn ist für die neue Saison nach seiner Zusage doppelt gut besetzt. Nun wünschen wir Linus eine baldige Beendigung der Reha und schnelle Rückkehr auf den Rasen."

Matthias Heidrich, Sportdirektor vom Fußballverein Erzgebirge Aue
Sportdirektor Matthias Heidrich freut sich auf eine weitere Saison mit LInus Rosenlöcher. Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Abwehrmann kam aus Nürnberg

Aktuell ist Rosenlöcher nicht einsatzfähig. Wegen anhaltender Knieschmerzen hatte er sich im Februar einer Meniskusoperation unterzogen. In der neuen Saison will der Abwehrmann, der 2022 vom 1. FC Nürnberg ins Erzgebirge gewechselt war, aber wieder voll angreifen. "Ich fühle mich wohl in der Mannschaft und im Verein, das ist Grundvoraussetzung für ordentliche Leistungen", erklärte der 23-Jährige bei seiner Vertragsverlängerung.


SpiO/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 19. April 2024 | 16:00 Uhr

13 Kommentare

Arbeitende Rentnerin vor 3 Wochen

glaube ich auch, der Kollege sollte sich mal ein sinnstiftendes Hobby oder Ehrenamt zulegen anstatt immer solchen Unsinn zu schreiben, aber es hat halt jeder das Recht auf eine Meinung und wenn der größte Unsinn ist
Glück auf

Gerhard vor 4 Wochen

Es ist schon bemerkenswert, wie Sie jede Meldung den FC Erzgebirge betreffend, aufsaugen wie ein Schwamm, um diese dann mehr oder weniger geistreich zu kommentieren. Ich kenne ja nicht Ihren „Herzensverein“ , aber sicher wäre dieser froh über so viel Aufmerksamkeit.

Schwarzwasser vor 4 Wochen

Glück auf,

ein Franke im Erzgebirge. Das ist gut, den da sparen wir uns den Übersetzer….😇. War Spaß! Ich freu mich. Die Arbeit in unserem Verein trägt Früchte, trotz das wir am Dünger ( Geld) sparen müssen! Gut gemacht Männer!⚒

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga