Rückkehr Marco Hartmann
Bildrechte: SG Dynamo Dresden

Fußball | 3. Liga Dynamo-Leitwolf zurück - Marco Hartmann wird Leiter der Nachwuchs-Akademie

05. September 2023, 12:10 Uhr

Vor zwei Jahren musste er verletzungsbedingt die Fußballschuhe bei Dynamo Dresden an den Nagel hängen. Jetzt ist Marco Hartmann zurück und wird neuer Chef der Nachwuchs-Akademie. Das Amt tritt er aber erst 2024 an.

Er war und ist wieder ein Teil von der SG Dynamo Dresden. Marco Hartmann, einstiger Leitwolf und Kapitän der Schwarz-Gelben, kehrt zwei Jahre nach seinem Karriereende zu den Elbestädtern zurück und übernimmt die Leitung des Nachwuchsleistungszentrums. Das gaben die Dresdner am Dienstag (5. September) bekannt. Der 35-Jährige folgt auf Jan Seifert, der Ende August sein Amt als Nachwuchsleiter nach neun Jahren auf eigenen Wunsch niedergelegt hatte.

An Januar 2024 geht's los

Allerdings wird Hartmann wegen seines Referendariats an der Dresdner Sportschule den Dynamos erst ab Januar 2024 zur Verfügung stehen. Zunächst in beratender Funktion, ab dem 1. Juli kommenden Jahres dann vollumfänglich.

Sportgeschäftsführer Becker: "Dabei sind wir relativ schnell auf 'Harti' gekommen"

Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker ist happy, den ehemaligen Innenverteidiger wieder in den Reihen begrüßen zu können. "Wir freuen uns sehr, dass sich Marco bereiterklärt hat, wieder zu unserer Sportgemeinschaft zurückzukehren. Nachdem uns Jan mitgeteilt hat, dass er sein Amt als Nachwuchsleiter niederlegen möchte, haben wir uns direkt auf die Suche nach einem Nachfolger begeben. Dabei sind wir relativ schnell auf 'Harti' gekommen, der durch seine Identifikation mit Dynamo, der Erfahrung als Fußballprofi und seiner pädagogischen Ausbildung perfekt auf diese Stelle passt."

Hartmann: "Ich habe hier die schönste Zeit meiner aktiven Fußballkarriere erleben dürfen"

Auch Marco Hartmann ist "wahnsinnig glücklich", dass er wieder zu Dynamo zurückkehren wird. "Als ich den Anruf von Ralf bekam und mir die Stelle angeboten wurde, musste ich nicht lange überlegen. Ich habe hier die schönste Zeit meiner aktiven Fußballkarriere erleben dürfen und freue mich, dass ich künftig meinen Erfahrungs- und Wissensschatz im Nachwuchs einbringen kann, um uns als Ausbildungsverein weiterzuentwickeln", sagte der Rückkehrer.

Marco Hartmann
Marco Hartmann für Dynamo Dresden in Aktion, hier 2019 gegen Arminia Bielefeld. Bildrechte: IMAGO / Hentschel

Weltreise mit schwarz-gelbem Handtuch

Acht Jahre lang trug Marco Hartmann das Trikot der Sportgemeinschaft. 2013 wechselte er vom Halleschen FC in die sächsische Landeshauptstadt und bestritt 146 Partien für Schwarz-Gelb, in denen er 17 Tore erzielte und zwei Aufstiege samt Drittligameisterschaften feiern durfte. Zudem war er jahrelang Kapitän der Mannschaft.

Nach seinem Karriereende begab sich "Harti" auf eine Weltreise und kündigte damals bei seiner Verabschiedung am 29. August 2021 im Rudolf-Harbig-Stadion an: "Egal, wo ich in Zukunft mein Handtuch an den Strand lege, ob Südsee oder an der Ostsee, es wird schwarz-gelb sein". Gut zwei Jahre nach seinem emotionalen Abschied folgt jetzt also die Rückkehr.

red/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 05. September 2023 | 17:45 Uhr

8 Kommentare

Ostfussballfan73 vor 36 Wochen

Top Entscheidung, meiner Meinung nach. Durch seine fussballerische Erfahrung im Verein, gepaart mit einer pädagogischen Ausbildung, die wohl beste Besetzung die wir für diesen Posten bekommen konnten. Viele Spass und viel Erfolg.

Montezuma vor 37 Wochen

In den letzten 10 Jahren sind 6 Spieler aus Halle an die Elbe gewechselt. In der gleichen Zeit aber ebenso 6 Spieler in die Gegenrichtung, u.a. mit Tobias Müller, Niklas Landgraf und Marcel Franke drei Nachwuchsleute. Und über Kreuzer brauchen wir glaub ich auch kein Wort verlieren. ;)

immerdynamo vor 37 Wochen

Zuvorderst geht ein großer Dank an Jan für mehr als 9 Jahre geleistete gute Arbeit. Die Entscheidung über die Nachfolge ist sehr zu begrüßen. Willkommen wieder in der Dynamo Familie Marco.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga