Oliver Batista Meier
Bildrechte: IMAGO/Hentschel

Fußball | 3. Liga Dynamo-Offensivmann Batista Meier wechselt nach Zürich

02. Februar 2024, 17:46 Uhr

Aus der dritten Liga in die Super League - Oliver Batista Meier versucht sein Glück beim Schweizer Erstligisten Grasshoppers Zürich. Der Stürmer der SG Dynamo Dresden war zuletzt nach Verl ausgeliehen, wo er überragte.

Die Reise des Oliver Batista Meier geht weiter. Der bei der SG Dynamo Dresden unter Vertrag stehende Offensivmann wechselt bis Sommer 2024 zum Grasshopper Club Zürich. Der Schweizer Super-League-Klub besitzt dann eine Kaufoption für den 22-Jährigen, die bei rund einer halben Million Euro liegen soll.  Zuletzt hatte Batista Meier bei seiner Leihstation in Verl einen starken Eindruck hinterlassen, in 32 Spielen saisonübergreifend zehn Tore und elf Vorlagen beigesteuert. In der Winterpause hatten die Schwarz-Gelben den Stürmer nach Dresden zurückbeordert, die Leihe vorzeitig beendet. Bei der SGD, wo er seit Januar 2022 unter Vertrag steht, war Batista Meier aber keine Option, da er nicht ins Spielsystem von Cheftrainer Markus Anfang passt.

Becker: "Hat sich sehr professionell verhalten"

Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker begründet die jetzige Entscheidung so: „Wir sind offen damit umgegangen, dass wir gemeinsam mit ihm prüfen, was sowohl für den Spieler als auch für den Verein die bestmögliche Lösung sein kann. Oli hat sich seit seiner Rückkehr sehr professionell verhalten und gut trainiert, um an das Leistungsniveau der Hinrunde zu kommen. Wir hoffen er kann in Zürich seine Entwicklung fortsetzen und wünschen ihm alles Gute.“


red/pm

Dynamo Dresden: Markus Anfang 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 02. Februar 2024 | 19:30 Uhr

8 Kommentare

Il Sassone vor 20 Wochen

Das ist Fußball im Jahr 2024. Lebe damit oder auch nicht.

AA wollte 2. Liga spielen und MD (insbesondere Herr Atik) hat ihm das versprochen. Herr Titz hatte allerdings gar keine Verwendung für ihn und jetzt ist er wieder da.

Alle Dynamos sollten eigentlich froh sein, dass er jetzt den Aufstieg absichern wird. Aber man kann es scheinbar nicht allen Recht machen.

Und OBM wird seinen Weg machen beim GCZ. Und falls nicht hätte er Dynamo sicher auch nicht weiter geholfen.

Ostfussballfan73 vor 20 Wochen

scheint ne gute Lösung für alle zu sein ... weil ich nicht glaube, dass er zeitligatauglich ist und bei uns bei Aufstieg ne Rolle spielen würde. Mit Arslan haben wir, sofern er fit ist, die wahrscheinlich für uns bessere Option und durch dieses Geschäft vielleicht auch noch weitestgehend kostenneutral. Viele Spass und alles Gute in der CH.

Bockwurst-Willi vor 20 Wochen

Sorry liebe Dynamos. Aber was für ein Schmieren-Theater bei Dynamo, wieder einmal.
Man holt ein B.M. aus Verl zurück, und verscherbelt ihn jetzt gleich weiter. Warum ?
War er eine Gefahr für Dynamo beim erhofften Wiederaufstieg ?
Angeblich hatte er bei der Rückkehr Trainingsrückstand. So, so.
Nun taucht der A.A. wieder auf, der eigentlich garnicht bei Dynamo bleiben wollte, weil der Aufstieg nicht geschafft wurde. Er wollte sich einen Verein suchen wo er in Zukunft einen sicheren Lebensunterhalt für sich und seine Familie hat. Das war Magdeburg.
Da nichts geworden, wahrscheinlich nicht 2-Liga tauglich, jubelt man in Dresden auf seinen Ex-Torschützenkönig. Egal ob Trainingsrückstand oder Trainingscamp in Belek.
Es wird hier mit zweierlei Maß gemessen, und man kann nur hoffen, das A.A. in Dresden von "Anfang" her einschlägt. Das wollte als Dynamo auch einmal loswerden und könnt wieder auf mich eindreschen. Aber keine Panik, auch eine Bockwurst hat eine dicke Haut.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga