Fußball | Regionalliga Löder macht den Unterschied - Carl Zeiss Jena schlägt Meuselwitz

16. Spieltag

02. Dezember 2023, 16:06 Uhr

Der FC Carl Zeiss Jena hat das Ostthüringen-Duell gegen den ZFC Meuselwitz gewonnen. Im Schneetreiben im Paradies ist der Sieg verdient gewesen, auch wenn es die Zipsendorfer am Ende noch einmal spannend machten.

Mit 1:0 (0:0) haben sich die Saalestädter am Samstag (02. Dezember) gegen das Team von der Glaserkuppe durchgesetzt. Matchwinner für den FCC war einmal mehr Elias Löder, der bereits sein achtes Saisontor erzielt hat.

Klingbeil schippt Schnee mit den Fans

80 freiwillige Helfer versammelten sich am Samstagmorgen im Ernst-Abbe-Sportfeld und unterstützten Trainer Rene Klingbeil beim Räumen des Platzes. Und auch Schiri Eugen Ostrin gab sein okay, so dass wenigstens eine Partie am Wochenende in der Regionalliga angepfiffen werden konnte. Es wurde das erwartet zähe Spiel auf schwerem, holprigem Boden zwischen zwei Teams auf Augenhöhe. In der siebten Minute ging Maxi Krauß, der nach Rotsperre wieder dabei war, erstmals ins Dribbling, ließ Dominik Bock stehen. Doch die Hereingabe klärte Rene Eckardt. Amer Kadric hatte zwei Zeigerumdrehungen später die erste Chance für Meuselwitz. Doch sein Schuss wurde von Ken Gipson geblockt. Danach war das Spiel geprägt von Zweikämpfen, Fehlpässen und ausrutschenden Spielern. In der 32. Minute hatte Pasqual Verkamp die Führung auf dem Fuß, doch Lukas Sedlak war aus dem Tor geeilt und klärte außerhalb des Sechzehners in höchster Not.

Gipsons Vorarbeit findet Löder

Aus der Kabine kam der FCC wie die Feuerwehr. In der 51. Minute pflügte Ken Gipson die rechte Außenlinie entlang, legte in die Mitte, wo Elias Löder per Direktabnahme den Ball durch die Hosenträger von Sedlak zur Führung einschob. Nur kurz danach war Krauß auf der linken Seite nicht zu halten, doch diesmal konnte der ZFC-Keeper den Einschlag verhindern. Jena lag hochverdient in Front, ließ es aber gegen Ende zu ruhig angehen. Leon Schmökel hatte nach einem Freistoß die Riesenchance auf den Ausgleich (77.), bevor er auf der anderen Seite zum Held wurde: Nach einem weiteren Lauf von Gipson klärte der Meuselwitz-Verteidiger gegen zwei Gegenspieler auf der Linie (85.). Jena hatte die Vorentscheidung verpasst und musste schwitzen. In der Nachspielzeit hatte erst Bock nach Zuspiel von Luis Fischer eine gute Chance (90.+1), ehe Andy Trübenbach im Fünfmeterraum noch einmal an den Ball kam, allerdings wegrutschte (90.+3). So gewann der FCC das Ostthüringenduell und zog an den Zipsendorfern in der Tabelle vorbei.

Die Stimmen zum Spiel

Trainer im Interview vor Werbebande 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Nach dem Sieg gegen Meuselwitz hat Jena-Trainer Rene Klingbeil danke gesagt. Die Vorbereitungen, dass das Spiel möglich gemacht haben, hätten den Weg zum wichtgen Erfolg ermöglicht.

Sa 02.12.2023 16:52Uhr 03:41 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-interview-fc-carl-zeiss-jena-rene-klingbeil-nach-meuselwitz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Trainer im Interview vor Werbebande 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Nach der Niederlage in Jena zeigte sich Meuselwitz-Coach Georg-Martin Leopold zufrieden mit der Leistung, aber enttäuscht vom Ergebnis. Im Angriffsdrittel fehle es seinem Team an Qualität, um Tore zu erzielen.

Sa 02.12.2023 16:55Uhr 02:31 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-interview-zfc-meuselwitz-georg-martin-leopold-nach-jena-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Spieler im Interview vor Werbebande 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Elias Löder, der gegen Meuselwitz das goldene Tor geschossen hat, hat sich nach dem Sieg bei den Fans bedankt. Jena sei in einem Flow und habe das nötige Quäntchen Glück gehabt.

Sa 02.12.2023 16:57Uhr 02:26 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-interview-fc-carl-zeiss-jena-elias-loeder-nach-meuselwitz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

jar

Videos aus der Regionalliga

Almedin Civa auf der Trainerbank
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (124)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 02. Dezember 2023 | 16:00 Uhr

31 Kommentare

leppom vor 11 Wochen

..PS: Als Erfurt Fan würde mir auch kein Erfolg einfallen. Nicht schlimm. Wenigstens die Insolvenz ruhmreich beendet. Du bist der beste hier! Grüße

leppom vor 11 Wochen

Valencia ASRom Benfica Lissabon Real Madrid...gegen alle ruhmreich gespielt....Ihr? Groningen..lach. Aber gut...ihr wart nichts und werdet nie was sein! Nur der FCC!

ForzaFCC vor 11 Wochen

Tut mir leid, dass sehe ich total anders. Wenn man hoch will, muss der Verein investieren. Wenn man in der Regionalliga mit den vielen Ost Derbys dauerhaft kuscheln will, auch okay. Dann sollen das auch bitte die Offiziellen so kommunizieren und man kann sich etwa 700.000 Euro für den dann zu teuren Kader sparen. Aus mittelmäßigen Stürmern entwickelt sich leider auch in drei Jahren kein echter Torjäger, ist halt so. Und Basti, Kevin und der Kraußer tun sich das Mittelmaß sich nicht noch Jahre an. Dafür sind sie zu gut.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga